Home » StudiAlltag » Dihydrogenmonoxid im Mineralwasser
Darstellung des Dihydrogenmonoxid durch eine Mineralwasserflasche aus der Wasser in ein Glas gegossen wird, daneben steht ein Totenkopfzeichen

Dihydrogenmonoxid im Mineralwasser

Die unterschätzte Gefahr – Dihydrogenmonoxid

“Das Mineralwasser, das du da trinkst, hat eine hohe Belastung mit Dihydrogenmonoxid (DHMO).” Noch nie wurde diese Gefahr in ausreichender Form kommuniziert, somit ist sie den meisten Menschen unbekannt. Wer die Verantwortung dafür trägt, darüber lässt sich streiten.

Wirkungen von DHMO:

  • Längerer Kontakt mit DHMO in festem Zustand bewirkt schwere Gewebeschäden.
  • Einatmen, schon in kleinen Mengen, kann zum Tode führen.
  • Sein gasförmiger Zustand kann schwere Verbrennungen hervorrufen.
  • Es wurde in den Tumoren von Krebspatienten im Endstadium entdeckt.
  • Bei Süchtigen führt ein Entzug innerhalb von 168 Stunden zum sicheren Tod.

Darstellung des Dihydrogenmonoxid durch eine Mineralwasserflasche aus der Wasser in ein Glas gegossen wird, daneben steht ein Totenkopfzeichen

Unglaubliche Fakten zu DMHO

(via YouTube)

Über Althea

Studiblog Team

Schau mal

Junge Menschen im Garten - Junge Tomatenpflanzen stehen auf dem Fensterbrett in Aussaatschalen.

Vom Samen bis zur Ernte: Junge Menschen entdecken den Garten für sich

Jetzt Artikel vorlesen lassenRasen mähen, Blumen säen und Stecklinge umtopfen – diese Aktivitäten sind eigentlich …