Solidarität mit T-Shirts zeigen - Studiblog
Home » StudiAlltag » Solidarität mit T-Shirts zeigen

Solidarität mit T-Shirts zeigen

Diese Idee stammt von einer Gruppe Studenten (die anonym bleiben möchten), die durch Shirts Snowden unterstützen möchten. Diese Zeilen haben uns erreicht:

„Es gibt einen Menschen, der unser aller Respekt verdient hat.
Die wenigsten Personen auf der Welt besitzen den Mut Dinge zu tun, die ihr eigenes Leben völlig aus dem Gleichgewicht bringen können. Edward Snowden ist einer dieser Menschen. Durch seinen Einsatz für ein freies Leben ohne Abhörmaßnahmen im Internet und per Telefon hat er sich mit dem mächtigsten Staat der Welt angelegt. Er ist definitiv ein Held der Gegenwart. Es ist Zeit, dass wir ihm alle unseren Respekt aussprechen. Deswegen hat eine Gruppe Studenten diese Shirts entworfen, durch die jeder auch offline zeigen kann, dass er sich gegen die Überwachung ausspricht und hinter Edward Snowden stellt. Der Gewinn der Shirts soll an den Spendenfonds für Snowden gehen, um z.B. auch Anwaltskosten begleichen zu können. Eventuell können damit auch andere Projekte im Netz unterstützt werden.
Wer diese Idee gut findet und eventuell Interesse an einem solchen Shirt hat, sollte diesen Beitrag unbedingt liken und/oder teilen. Bei genügend Interesse wird das Projekt online gestellt.“

Wir bei Studiblog verfolgen diese Idee und werden sehen, was sich tut. Wer Up-to-date bleiben möchte kann uns bei Facebook folgen, wir werden berichten wie es weiter geht. Es erinnert uns ein wenig an die Che Guevara Drucke, die auch ein Symbol der Freiheit darstellen.

Wie findet ihr die Idee, würdet ihr so ein Kleidungsstück kaufen oder tragen?
[polldaddy poll=7543819]

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Matthias

Hi, ich bin Matthias und blogge aus meinem Studentenleben oder schreibe Kurzgeschichten.

Schau mal

Wenn Prokrastiantion zu weit geht und man sich plötzlich als König der Ameisen wieder findet nur weil ein Keks auf dem Tisch lag

WG-Geschichten [Teil 5]: 180 Minuten unter Ameisen – Wenn Prokrastination ausartet

  Kathi und ich müssen beide eine Hausarbeit schreiben. Um mich zu motivieren, lege ich …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen