9 Lebensweisheiten - Studiblog
Home » StudiCampus » 9 Lebensweisheiten
9 Lebensweisheiten

9 Lebensweisheiten

Der ehemalige Kunst-Student Tim Minchin, der UWA, gibt den Absolventen der UWA 9 Lebensweisheiten mit auf den Weg.

Den Lebensweisheiten kann man ab 2:00 Minuten lauschen.

Hier die Lebensweisheiten noch einmal zusammengefasst

(Für alle, die es nicht in einer Woche wieder vergessen wollen oder keine 18 Minuten zuhören wollen)

1. Du musst keinen Traum haben. Die Amerikaner in Talentshows reden immer über ihren Traum. Gut, wenn du etwas hast, was du schon immer mal machen wolltest, von dem du geträumt hast, ganz tief in deinem Inneren, dann mach es! Letztendlich ist es etwas, was du mit deiner Zeit machen kannst; einen Traum jagen. Und wenn er groß genug ist, wird es dein Leben lang dauern bist du ihn erreichst und wenn er wahr wird, wirst du schon fast tot sein. Also warum sollte man sich darüber Gedanken machen? Also sind kurzfristige Ziele wichtig; sei „mikroambitioniert“.

2. Strebe kein Glück an! Glück ist wie ein Orgasmus, wenn du zu viel darüber nachdenkst, geht er weg. Bleib beschäftigt und versuche andere Menschen glücklich zu machen, so bekommst du vielleicht als Nebeneffekt Glück zurück. Wir sind nicht dafür gemacht, immer zufrieden zu sein.

3. Vergiss nicht, es ist alles Glück! Du bist glücklich hier zu sein. Du bist unkalkulierbar glücklich geboren zu sein und in einer tollen Familie aufgewachsen zu sein, die dich unterstützt hat, zur Uni zu gehen. Oder wenn du in einer schlechten Familie aufgewachsen bist, hast du mein Mitgefühl, aber du hattest trotzdem Glück. Glück, aus der Art von DNA gemacht zu sein, dass ein Hirn entstehen lies, das eine schlecht Kindheit hatte, aber die richtigen Entscheidungen getroffen hat, irgendwann die Uni abzuschließen.

4. Beweg dich, mach Sport, Yoga, geh pumpen oder lauf. Gib acht auf deinen Köper, du wirst ihn brauchen. Die meisten werden fast 100 Jahre alt werden und dieses lange, erfüllte Leben mit viel Luxus wird dich depressiv machen. Es gibt eine Verknüpfung zwischen körperlichen Ertüchtigung und Depressionen – also lauft meine lieben Intellektuellen!

5. Sei streng mit deiner Meinung! Ein berühmter Mann sagte, Meinungen sind wie Arschlöcher und jeder hat eine. Da drin liegt sehr viel Weisheit, doch was sie unterscheidet ist, dass ihr alle eure Meinung dauernd und gründlicher untersuchen solltet.

6. Sei ein Lehrer! Bitte, bitte, bitte, sei ein Lehrer. Lehrer sind die bewundernswertesten Menschen auf Erden. Du musst es nicht für immer machen, aber wenn du nicht weißt, was du machen sollst, sei ein großartiger Lehrer. Auch wenn du kein Lehrer bist, teile deine Ideen. Deine Bildung ist nicht selbstverständlich.

7. Definiere dich durch das, was du liebst. Wir haben die Tendenz uns über das zu definieren, was wir nicht mögen. Sei für etwas, schicke Dankeschön- Kärtchen und applaudiere laut, wenn dir etwas gefällt und fasse dies in Worte. Sei für etwas und nicht nur immer dagegen.

8. Respektiere Menschen mit weniger Macht als du selbst! Achte bei zukünftigen Geschäftspartnern darauf, wie sie mit Menschen mit weniger Macht, wie z.B. Kellnern umgehen. Und mach dir ein Bild!

9. Beeil dich nicht! Du musst noch nicht wissen, was du mit deinem restlichen Leben machen willst. Damit meinte ich nicht den ganzen Tag rumchillen und eine Tüte nach der anderen rauchen, sondern mach dir keinen Stress. Die meisten Leute die schon mit 20 ihre Kariere geplant hatten, haben Ende 30 ihre Mid-life crises.

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Althea

Studiblog Team

Schau mal

Student mit Prüfungsangst

Was kannst du gegen Prüfungsangst unternehmen?

Du hast wochenlang für eine Klausur gelernt und fühlst dich wirklich gut vorbereitet. Doch bereits …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen