It´s Payday Bitches! - Studiblog
Home » StudiAlltag » It´s Payday Bitches!
es ist perfekt

It´s Payday Bitches!

Ich muss ehrlich sein, ich habe was Zeit angeht keinen Plan mehr. Und somit auch nicht, wie viele Sexual-Partner ich in Wirklichkeit hatte. Ich versuche mich nun an einem autobiographischem Sex-Flashback. Anfangs wollte ich Namen nennen. Und den Arschlöchern, die scheiße waren nicht persönlich sagen, wie mies sie waren, sondern es der ganzen Welt mitteilen! Ich ziehe es jedoch vor anonym zu bleiben. Denn die Herren wissen auch ohne Namen genau wer gemeint ist. Ihr Ego wird sagen: „Quatsch, es geht nicht um dich!“ Aber ihr Schwanz flüstert ihnen leise zu: „Oh, doch!“ Somit ist es doch ein kleiner Sieg.

Viel Spaß beim Lesen!

Mr Perfect (Kapitel 1)

per•fek•ti•on[-‚t ̮sjoːn]die; -; nur Sg; die absolute Fehlerlosigkeit (meist in der Ausführung von etwas) ≈ Vollkommenheit

So steht es im Duden. Und ja, es gibt ihn, den perfekten Sex. Aus Erfahrung wird man klüger so heißt es. Es gab immer eine Steigerung was die Auszeichnung „gut“ betraf. Bisher.

Ich fand ihn beim Feiern in einem Bonner Club. Dies ist nun drei Jahre her… Und hätte ich gewusst, dass er der Beste ist, dann hätte ich ihn nie angesprochen. Denn wenn man einmal Kaviar gekostet hat, will man keinen Billo-Thunfisch mehr!
Hallo, mein Name ist ____ und ich bin Sex-Süchtig. Nein, ich verzehre mich bis heute nach diesem einen Mann. Dem Mann, der es schafft, dass ich mich fühle wie auf einem 1A Drogentrip, der es schafft mich so zum Kommen zu bringen, dass ich das Gefühl habe, ohnmächtig zu werden…

Zurück zu den Anfängen.

Ich war mal wieder mit meiner Freundin auf der Piste. In einem Club, den ich nicht sonderlich mag. Ich machte das Beste draus – ich ließ mich voll laufen. So ertrage ich jede scheiß Party. Wie ich so vor mich hin zappelte, fiel mir ein Mann auf – die Inkarnation meines Typs. Dunkelblond mit Bart, ein tolles Lächeln, stylisch gekleidet, einfach mit dem gewissen Extra.

Ich kürte ihn zum Highlight des Abends und grinste ihn immer zu an, wenn er vorbei kam. Nach meinem Fuck-it Drink (kurze Info: Der Drink, nachdem du dich so fühlst als könntest du alles!) hatte ich den Mut, um mir das zu holen was ich wollte. Er kam wieder vorbei und grinste, ich sprach ihn an: „Hey, kannst du nur grinsen oder sagst du auch mal was!?“ Ich wundere mich gerade selbst, dass ich mich daran erinnere! Auch egal, jedenfalls sah er aus der Nähe noch toller aus. Er lächelte siegessicher, als hätte er das alles geplant. „Sorry, aber ich wollte nicht einer von denen sein, der dich doof anspricht!“ Mein alkoholgeschwängertes Ich fragte sich: „Wie kann man nur so geil sein?“

Leider, folgte ein Filmriss.

Ich erinnere mich an flackernde Lichter die im Rhythmus der Musik tanzten. An Small-Talk über Alter, Job, Banales. Zwischendurch war er weg und ich wieder bei meiner Freundin. Ich trank hemmungslos weiter. Dann kam er zurück, wir tanzten zusammen, sofern der Alkohol es noch zuließ. Ich atmete seinen Duft tief ein als er mich umarmte. Keine Spur von künstlichen Noten von Deo, Parfum oder Waschmittel. Bloß er in seiner vollsten Reinheit. Es duftete natürlich, männlich und erinnerte mich irgendwie an meine Kindergarten-Zeit. Ich lächelte, saugte alles in mich auf und verabschiedete mich. Ich beharre noch heute auf der Meinung, dass im Club noch nichts passiert sei. Meine Freundin jedoch ist sich sicher, dass ich zum Ende hin noch mit ihm geknutscht hätte. Ganz ehrlich? Keine Ahnung!

Draußen stolperte ich mit meinen Heels vorsichtig (beschissenes Kopfstein-Pflaster trifft auf angesäuselte Füsschen in 13 cm Absätzen) meiner Freundin hinterher, als ich ihn hinter mir sah. Ich bin zurück und dann haben wir uns geküsst. Daran erinnere ich mich genau. Erst berührten unsere Lippen sich ganz vorsichtig. Dann öffnete er den Mund, jedoch dauerte es bis sich unsere Zungen trafen. Sie näherten sich auch ganz langsam Stück für Stück an. Er schmeckte köstlich. Wir hatten den perfekten Rhythmus und das auf Anhieb!

Ein Gedankenblitz: nimmst du ihn mit?
NEIN! Bei ihm hatte ich keine Lust auf einen billigen One-Night-Stand.

Ich wusste sofort, ich will mehr! …

Hier weiter zur Fortsetzung Teil II

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über payday

Im Leben einer Frau gibt es viele Ereignisse die sie prägen. Nicht jene die man sich jetzt vorstellen mag wie den perfekten Mann zu treffen oder im Job befördert zu werden. Ich meine diese bei denen sich Frau schwört: nie wieder! Oder: bitte immer weiter!!! Ich rede über sexuelle Katastrophen und Highlights.

Schau mal

Promotion im Ausland: Mehrere promovierte Studenten werfen vorm Sonnenuntergang ihre Doktorhüte in die Luft

Promotion im Ausland: Planung und Umsetzung

Die Promotion steht an Wer schon während seines Studiums eine Zeit lang im Ausland war, …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen