No-Spick Abkommen - Studiblog
Home » StudiSpaß » No-Spick Abkommen
No-Spick Abkommen Berlin

No-Spick Abkommen

Heute morgen ist in Berlin eine Sonderkommision einberufen worden zum Thema No-Spick. Experten aus allen Fachbereichen (sowohl des Bildungsministeriums, als auch dem Verband deutscher Hochschulen und ausgewählte Direktoren) haben sich versammelt um darüber zu beraten, wie man weiter gegen das Spicken an deutschen Universitäten und Hochschulen vorgehen soll.

Stellungnahme der Studentenvertreter zum No-Spick Abkommen

Einige Studentenvertreter haben daraufhin in der Presse Stellung zu den Spickvorwürfen genommen und lehnen jede Einigung ab, ein „No-Spick Abkommen“ zu unterzeichnen. Das eine Lager der Konferenz ist darüber empört und sagt, dass dieses Verhalten nicht geduldet werden kann und man dringend Konsequenzen ziehen muss, da Spicken eine Straftat ist. Die andere Seite ist davon überzeugt, wenn man den Eigenschutz erhöhen würde, hätte es nicht dieses Ausmaß, man müsse nur die Technik verbessern. Ihr Vorschlag ist ein europaweites Datennetzwerk, dass die Überwachung der Studenten optimiert, damit es zu keinen Zwischenfällen von deutschen Studenten im europäischen Raum gibt. Sie geben auch an, dass deutsche Studenten gerne in Amerika spicken könnten, dies sei dann eindeutig ein US Problem, wo man sich nicht einmischen wolle.

Da die Studentenvertreter keine Einsicht zeigen, bleibt es wohl weiterhin schwierig, da die Universität nicht mit Sicherheit ausschließen kann, dass die Studenten nicht doch kleine Hilfsmittel benutzt haben.

Neue Technik in Arbeit

Ein findiger Computerspezialist hat eine Technik entwickelt, mit der man auf den Toiletten die Handysignale außer Kraft setzten könnte, jedoch verkauft derselbe Mann auch Satellitentelefone zur Festinstallation in Sanitärenbereichen, diese seien abhörsicher und können bis zu 10 Stunden ohne extra Stromzufuhr funktionieren. Eine andere Entwicklung stammt von einem Informatik Studenten, der einen Bleistift entwickelt hat, mit dem man einfach seine Frage auf ein Blatt Papier schreibt und dann erscheint die Lösung in einem kleinem Feld auf dem Bleistift.

Unterm Strich bleibt übrig: Die Studenten werden das No-Spick Abkommen nicht unterzeichnen.

Wie kann man den Studenten denn auch ihr Glück nehmen, denn Schummeln macht angeblich glücklich.

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Althea

Studiblog Team

Schau mal

Angela Merkel Action Movie: Angie in Heat

Der erste Angela Merkel Action Movie

Die Macher von Laserpope haben ihr neuestes Werk herausgebracht. Es ist hat alles, was eine Erfolgsstory …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen