Kalorien - wieviel von was ergeben 200 Kalorien? StudiBlog
Home » StudiSpaß » Wie unterschiedlich sehen eigentlich 200 Kalorien aus?
Ein halber Cheeseburger auf einem weißen Teller zum Thema Kalorien verschiedener Produkte

Wie unterschiedlich sehen eigentlich 200 Kalorien aus?

Tausende, wenn nicht Millionen Menschen in Deutschland zählen täglich Kalorien beim Essen, oder versuchen zumindest darauf zu achten. Dabei ist es meist bildlich schwer abzuschätzen, wieviel Kalorien denn jetzt die Portion Cornflakes oder der Klecks Ketchup haben. Eine sehr schöne Übersicht von Wisegeek zeigt, wieviel Essen man mit 200 Kalorien auf dem Teller hat, abhängig von verschiedenen Produkten. Gut um es sich selber einmal zu verdeutlichen, oder auch um Menschen, die auf ihre Ernährung achten wollen, eine sehr einfache Vorstellung zu geben.

Bei den folgenden Bildern liegen jeweils genau 200 Kalorien auf dem Teller:

Cheeseburger

calories-in-a-cheeseburger
Wer hätte es gedacht, da ist doch kaum etwas auf dem Teller? Aber es sollte wohl kein Geheimnis sein, dass Burger und anderes Junkfood, nicht gerade zu den kalorienärmsten Nahrungsmittel zählen. Somit kommt man bereits mit einer Mindermenge von 75 Gramm eines Cheeseburgers auf die 200 Kalorien.

Avocado

calories-in-avocado
Die Avocado – das angebliche Wundermittel und die vermeintliche Basis einer jeden gesunden Ernährung – die in Wahrheit einen fast so schlimmen ökologischen Fingerabdruck (10.000 Liter Wasser bist die Pflanze das erste Mal trägt etc.) hat wie ein E-Auto, ja von ihr reichen 125 Gramm um auf besagte 200 Kalorien zu kommen. Gesund allemal, aber man sollte und kann in jeder Hinsicht, auf gute regionale Alternativen ausweichen.

Bayleys

calories-in-baileys-irish-cream
Alkohol in seinen verschiedenen Formen gilt selbstverständlich nicht nur als Suchtmittel, sondern auch als Dickmacher. Abhängig davon, mit was ich ihn kombiniere, wirkt er sich kalorienmäßig mehr oder weniger schlimm aus. Alleine 60 ml Bayleys reichen aus, um unsere 200 Freunde zu erreichen.

Brokkoli

calories-in-broccoli
Wie man sieht, benötigt es wesentlich mehr an Gemüse um die 200 Kalorien zuzuführen – 588 Gramm Brokkoli beispielsweise. Hier ist bereits fraglich, ob man soviel Brokkoli auf einmal überhaupt vertilgen kann oder möchte. Davon abgesehen, gehört Brokkoli idealerweise auch noch zu den soganannten katabolischen Lebensmitteln, also zu jenen Kandidaten, die zur Verdauung mehr Energie verbrauchen als man damit zuführt. Abhängig von den Beilagen kann es sein, dass man mit diesem Gemüse quasi durchs Essen abnimmt. In jedem Falle sehr gesund, reich an Vitamin C obendrein!

Tunfisch in Öl

calories-in-canned-tuna-packed-in-oil
102 Gramm Thunfisch in Öl – hier haben wir als Hauptverursacher der „Schwermacher“ wohl vor allem das Öl in Kombination mit dem Fisch zu nennen. Tunfisch ansich ist im Grunde eher trocken, sofern er aus der Dose kommt. Hinsichtlich der hohen Quecksilber- und sonstigen Schwermetallbelastung vieler Fischsorten, insb. aber bei Tunfisch, sollten allerding die Kalorien ein eher untergeordnetes Problem darstellen.

Cola

calories-in-coca-cola
Was gibt´s besseres, als eine erfrischende Coke, am besten zu Pizza und Burger? Tja, aber schon 496 ml Cola haben unsere 200 Kalorien, vom gesamten Menü sprechen wir also lieber mal nicht! Aber was solls, wer Genuss und Sport die Waage halten lässt, sollte hier keine Probleme bekommen.

Nudeln

calories-in-cooked-pasta
Pasta! Mama Miracoli kennt keine Gnade wenn es um die Kalorien geht. 145 Gramm des italienischen Grundnahrungsmittels, ergeben bereits unsere – na ihr wisst schon. Aber mal ehrlich, wer denkt bei einer schönen Portion Nudeln und der passenden Soße schon über sowas nach?

Pommes

calories-in-french-fries
Die universale Beilage für einfach alles, sind die Pommes. So harmlos und leicht sie jedoch auch aussehen, schon 73 Gramm davon reichen um 200 K zu erreichen – der ihnen innewohnenden Stärke und der meist im Fett frittierten Ausführung sei Dank!

Gummibärchen

calories-in-gummy-bears
Früher konnte ich eine ganze Tüte davon auf einmal essen und schlecht war mir auch nicht. Heute sieht das irgendwie anders aus, da werden sie auch gerne mal hart. Ob das was mit dem weiterentwickelten Bewusstsein zu tun hat, dass 51 Gramm Gummibärchen bereits 200 Kalorien bedeuten, kann man jetzt einfach mal so als Frage im Raum stehen lassen.

Honigmelone

calories-in-honeydew-melon
So exotisch, so süß, so gesund? Von der Honigmelone kann man schon mal gut 553 Gramm verdrücken, bis die 200 Kalorien zu Buche schlagen. Das geht, da kann man auch mal unbedachter genießen! Man sieht, alles was die Natur bietet und wenig bis gar nicht verarbeitet ist, scheint wesentlich bekömmlicher zu sein als unser ganzes processed Food.

Hotdog

calories-in-hot-dogs
Ein klassisches processed Food ist hier wohl der Hotdog und die Zahlen beweisen es auch, hier ist wesentlich weniger nötig, nämlich 66 Gramm, um auf unseren bekannten Wert zu kommen. Hier wirkt nicht nur alles sehr komprimiert, hier ist auch alles sehr komprimiert und eher schwer verdaulich – dabei ist er noch nicht mal von der passenden Semmel samt Beilagen ummantelt.

Ketchup

calories-in-ketchup
Kenner wissen, Ketchup enthält meist mehr Zucker als Tomaten, zumindest in Relation. Der Universal-Dip, den man mehr oder weniger unbedacht an fast jede Speise gibt oder geben kann, erzeugt mit 226 Gramm unsere 200 Kalorien.

Kiwi

calories-in-kiwi-fruit
Eine wiederum eher größere Menge, kann man sich als Nachspeise von der Kiwi installieren um auf unseren Richtwert zu gelangen. Mit 328 Gramm der australischen Frucht kann dafür schon mal eine Hauptmahlzeit ausfallen lassen – naja vielleicht fast! 😉

M&M

calories-in-m&m-candy
Stimmt, sie schmilzen nicht in der Hand, sehr wohl jedoch im Mund. Von den Hüften schmelzen sie nur bei den wenigsten genauso einfach wieder runter, wie sie drauf gekommen sind. 40 Gramm M&M reichen aus, um 200 K zu erreichen und hey, ich verputze im Kino gerne mal ne ganze Packung.

Paprika

calories-in-mini-peppers
Hier haben wir wieder ein Musterbeispiel dafür, zu wieviel Genuss und Essen uns die Natur grundsätzlich einlädt, ohne uns dick machen zu wollen. Wieder haben wir ein katabolisches Lebensmittel vor uns (siehe Brokkoli) und wieder können wir uns rund 740 Gramm Paprika verinnerlichen, um auf die 200 Kalorien zu kommen. Da ist man dann aber auch erst mal so richtig satt.

Erdnussbutter

calories-in-peanut-butter
Im Gegensatz zu den Paprika, haben wir hier wieder ein hochverarbeitetes Produkt, von dem lediglich 34 Gramm ausreichen, um auf unseren Grenzwert zu kommen. Erdnussbutter löffeln manche sogar direkt aus dem Glas vor der Glotze – mir persönlich völlig unverständlich, nicht nur im Hinblick auf die Mörder-Kalorien.

Weizenmehl Cerealien

calories-in-puffed-wheat-cereal
Weizenmehl Cerealien sind mit 53 Gramm eigentlich sehr wenig und entspricht fast genau dem täglichen Bedarf eines durchschnittlichen Menschen, was Kohlenhydrate betrifft, macht aber zumindest optisch was her. Mit Milch aufgegossen, für viele ein willkommenes Frühstück. Mit was und mit wieviel das Ganze dann noch gesüßt wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Zwiebel

calories-in-red-onions
Siehe Brokkoli und siehe auch Paprika, 475 Gramm rote Zwiebeln beweisen die bereits benannte Tatsache, in der Natur ist mehr nicht unbedingt schlechter! 😉

Süßstoff

calories-in-splenda-artificial-sweetener
Was 50 Gramm Süßstoff im Körper neben den 200 Kalorien sonst noch anrichten kann, sei mal dahingestellt, aber grundsätzlich kann man diese künstlichen Aminosäurenverkettungen in einem größeren Maße zuführen, gelten sie ja schließlich als Zuckerersatz.

Milch

calories-in-whole-milk
Dass Milch für den menschlichen Organismus gänzlich ungeeignet ist, weiß man schon lange. Dass 333 ml Milch, 200 Kalorien ergeben, wisst ihr jetzt auch. 😉

Mais

calories-incanned-sweet-corn
Bei Dosen-Mais, können wir uns 308 Gramm schmecken lassen, um auf besagte Kalorienzahl zu kommen. Anders sieht dies natürlich bei den natürlichen Formen wie dem Zuckermais oder den Maissprösslingen aus, hier ist naturbedingt wieder etwas mehr drin!

alle Bilder via: Wisegeek.com

 

Über Studiblog Staff

Schau mal

Mops mit schwarzem Fell schaut über die Schulter in die Kamera vor einem roten Hintergrund - witzige Studentensprüche für jede Situation.

Witzige Studentensprüche

Das Studentenleben ist schön, aber nicht einfach. Wir stoßen immer wieder auf Probleme, die man …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen