Scan Apps im Vergleich
Home » StudiCampus » Nie wieder Ärger mit Blattsammlungen -diese App kann mehr als Scannen

Nie wieder Ärger mit Blattsammlungen -diese App kann mehr als Scannen

Das Problem mit den Vorlesungsmitschriften kennt jeder. Der College Block füllt sich einfach schneller, als man den ganzen Kram abgeheftet hat. Für die, die nicht mit dem Laptop oder Ipad in der Uni sitzen, stellt sich oft die Frage, „soll ich das nochmal neu in Schönschrift schreiben“ (bitte bitte macht das nicht), oder soll ich es auf dem PC abtippen?

Wenn dann ein netter Kommilitone um die Mitschrift bittet, nimmt das Blätterchaos auch kein Ende, denn jetzt steht der Kopierer auf dem Plan, der  den Regenwald scheibchenweise unter den Druckwalzen durchschiebt. Auch der heimische Scanner macht das Ganze nicht einfacher, denn irgendwie müssen die Dateien auch noch versendet werden.

Die Lösung

Natürlich gibt es in heutiger Zeit eine wesentlich einfacherer Art, seine Dokumente und Mitschriften zu digitalisieren, abzuspeichern und versenden. Dafür gibt es entsprechende Apps fürs Smartphone und Tablet.

iPhone_3
Als Premium App ist hier ganz klar Scanbot zu nennen. Diese App beherrscht das Digitalisieren mühelos. Die Dokumente werden automatisch zugeschnitten, farboptimiert, geschärft, zurechtgerückt und das in Sekundenschnelle. Einfach über das Dokument halten *klick* und schon hast du dein Dokument als .pdf Datei auf dem Smartphone. Aber halt, nicht nur auf dem Smartphone, denn die App kann die Dateien auch direkt in eine Dropbox und viele weitere Dienste hochladen. Das i-Tüpfelchen: Du kannst auf den PDF’s auch direkt ne Unterschrift druntermachen. Perfekt!

Bereuen werdet ihr den Download auf keinen Fall:

Die Alternative

Es gibt eigentlich keinen Grund, sich Scanbot nicht zu besorgen, zum Preis eines Cappuccino. Ein normales Foto kann bei Weitem nicht mithalten. Wer wirklich nichts ausgeben möchte, sollte sich mal Evernote anschauen. Eigentlich ist dies eine Notiz App, aber es gibt auch eine Dokumentenkamera, die auch funktioniert. Allerdings ist der Export, der Upload und das Teilen der Dokumente schwieriger. Als PDF kann man sie auch nicht speichern. Desweiteren hat Evernote in der kostenfreien Variante nur begrenzt Speicherplatz.

Bildquelle: Scanbot

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Andre

Studiblog Team.

Schau mal

Student mit Prüfungsangst

Was kannst du gegen Prüfungsangst unternehmen?

Du hast wochenlang für eine Klausur gelernt und fühlst dich wirklich gut vorbereitet. Doch bereits …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen