Home » StudiSpaß » Die Möhrenklarinette

Die Möhrenklarinette

Dass Möhren gut sind für die Augen, das weiß doch jedes Kind. Dass Möhren aber auch gut für die Ohren sein können, beweist dieses Video eindrucksvoll..

Der international erfolgreiche australische Musiker, Instrumentenbauer und Komponist Linsey Pollak versteht es, Musik auf außergewöhnliche Art und Weise zu transportieren.

Es ist dabei schwer zu sagen, ob der Mann ein musikalischer Komiker ist oder ein komischer Musiker.

Auf jeden Fall hat er ein Talent, Musik einfach, als etwas selbstverständliches und doch spannendes darzustellen. Er ist der Meinung, dass Musik etwas Gemeinsames, Verbindendes ist und man das Musizieren nicht den Profis allein überlassen soll. Denn jeder kann ganz einfach ein Möhrenklarinettenspieler werden. Seine Definition von Kreativität ist es, zwei vorher unabhängige Dinge zusammenzufügen und etwas Neues zu erschaffen. Genau das macht er beim Bau seiner Möhrenklarinette.

Er braucht dazu nichts weiter als einerseits das Mundstück eines Saxophons, andererseits eine lange, gerade gewachsene Karotte und einen kleinen Trichter. Für die Bearbeitung benötigt er ein Küchenmesser, eine Schablone und einen Spieß, um die Position der Löcher zu markieren, einen Gemüseschäler und einen handelsüblichen Akkuschrauber mit langem Bohrer, um die Möhre auszuhöhlen. Und schon kann es losgehen. Mit wenigen Handgriffen, die er, wie es scheint, schon oft geübt hat, und binnen fünf Minuten verwandelt er die Möhre in eine Klarinette. Nebenbei erklärt er, dass das Instrument eine Klarinette wird, obwohl er ein Saxophon-Mundstück verwendet, da es einen zylindrischen Körper hat, keinen konischen. Und ehe man sich’s versieht hält er eine fertige Klarinette in die Kamera.

Und dann legt er los, der Meister seines Faches. Als studierter Klarinettist entlockt er seiner Möhrenklarinette die bezauberndsten Töne. Seine Interpretationen sind so geschätzt, dass er inzwischen auch eine CD mit Melodien, gespielt auf seinem besonderen Instrument, erfolgreich veröffentlichte.

Die Möhrenklarinette

Neben seiner Möhrenklarinette entwickelte Linsey unterschiedlichste Instrumente aus verschiedenen Haus- und Gartenobjekten wie Gartenschlauch-Panflöten, Gießkannen-Klarinette, Gummihandschuh-Dudelsack, Stuhlflöten, Besenklarinetten usw.

Linsey Pollak motiviert zur Nachahmung, zum Experimentieren und Musizieren. Wenn dieser Mann solch wundervolle Töne aus einer Möhre zaubern kann muss doch jeder ein Instrument spielen lernen.

Lehrkräfte können das auch mal schön in den Unterricht mit einfließen lassen: Tolle Instrumente aus Dingen des Alltags selber bauen, einfach faszinierend.

Über Jasmin

Jasmin

Schau mal

Heiße schwarze Bodypainting Studentin

Bodypainting – Die Kunst der Leidenschaft

Bodypainting! Ich sah ihn an, sah seine glitzernden blauen Augen wie sie mich mit einer …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen