Home » StudiSpaß » Die defekter Türe der Uni Mainz ist repariert – das Video und ein Resümee

Die defekter Türe der Uni Mainz ist repariert – das Video und ein Resümee

Um 6.30 befand sich Facebookseitenbetreiber Robert “unserer” Philo Türe bereits vor Ort, um das Geschehen live mitzuerleben. Zusammen mit dem Campus TV der Uni Mainz wurde der Augenblick festgehalten:

So geht es weiter:

Laut Aussage der Uni Mainz wurden die aus Brandschutzgründen abgenommenen Memes bis auf wenige Ausnahmen nicht weggeworfen, sodass nun im Nachhinein eine Ausstellung oder Collage erstellt werden kann. Immerhin wurden ja sogar heute für das Video die Memes an der Türe gelassen. Diese lustige Aktion wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben und bedeutet viel mehr, als nur ein paar lustige Sprüche.

Es zeigt, dass wir Studenten auf unsere Art auf Missstände aufmerksam machen können. Es wurden bei der Aktion keinerlei Schäden verursacht (sorry Regenwald). Es auf diese Weise zu machen ist viel intelligenter, als wütend Unterschriften zu sammeln, zu demonstrieren, oder die Zeitung auf die langsame Verwaltung zu hetzen. Selbst als alle Memes abgehangen waren hat das Kollektiv entschieden, dass die Sache damit nicht geregelt ist. Ein Einzelner hätte dies nicht gekonnt.

Der Protest der defekten Türe der Uni Mainz war eine Aktion von sehr vielen Studenten, die mit vergleichsweise wenig Aufwand dafür gesorgt haben, dass die Univerwaltung zum schnellen Handeln gezwungen wurde. Wer kann bei einer solchen Art des Dialogs böse sein? Niemand! Deshalb ist auch die Reaktion der Uni Mainz am Ende mehr als versöhnlich, sich als fairer Kooperationspartner zu zeigen.

Wir brauchen keine Häuser besetzen wie unsere Eltern. Wir müssen auch nicht immer mit Pfeifen auf die Straße gehen. Wenn uns etwas stört, können wir dies sehr wohl zum Ausdruck bringen, auf unsere eigene Art. Die Studenten der Uni Mainz haben den Protest 2.0 erfolgreich angewandt und dies sollten wir in Erinnerung behalten. Die Aktion war friedlich, charmant und effektiv.

Die ganze Republik weiß nun: Auch 2015 sind Studenten in der Lage, sich für etwas einzusetzen. Stärker, als man vielleicht gedacht hätte, mit einer großartigen Gruppendynamik. Dies sollten wir in Erinnerung behalten. Man weiß ja nie, wann wir wieder für etwas kämpfen müssen.

Über Studiblog Staff

Schau mal

24 Fun Facts zum Fest

Oh du fröhliche – 24 Fun Facts zu Weihnachten

Jetzt Artikel vorlesen lassenMit unseren 24 Fun Facts seid ihr bestens auf das alljährliche Zusammentreffen …