Der Zaun vs. die Chemiestudenten der Uni Heidelberg - Studiblog
Home » StudiSpaß » Der Zaun vs. die Chemiestudenten der Uni Heidelberg

Der Zaun vs. die Chemiestudenten der Uni Heidelberg

Hungrig steuern täglich die Chemiestudenten der Uni Heidelberg vom Organisch-Chemischen-Institut auf die Mensa zu. Nur den Anfänger erkennt man daran, dass er nicht wie alle den kleinen Pfad über die Wiese nimmt, um schneller am Esstisch zu sein.

Doch dann passierte es:

Die Uni erbaute eine Mauer, ääh einen Zaun.

Einbetonierte Zaunpfeiler und deutscher Maschendraht sorgten dafür, dass der Rasen „Zeit zum Erholen“ bekäme.

Seit der Mainzer Türe ist allerdings deutschlandweit bekannt, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss.

Innerhalb weniger Tage formierte sich auch in Heidelberg Protest mittels Internetmemes. Kostproben? Gerne:

„Achtung, Sie verlassen jetzt Ost-OCI“ – in Anlehnung an die Berliner Mauer.

„Du kommst nicht vorbei!“ (Gandalf)

Das Motto der Uni „Semper Apertus“ – „immer offen“.

„JVA Neuenheim“

„Plakatieren verboten!“

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.“

Doch der Zaun hatte auch ein Wort mitzureden und bekam seine eigene Facebookseite. Von dort stammen auch unsere Bilder:

10301188_1750903815135914_8130063802490047448_n 11081426_1751804011712561_5113437725601235734_n

In einer Nacht hatten Studenten allerdings ein Loch in den Zaun geschnitten. Kein kreativer Protest.

Doch die Memes zeigten Wirkung, der Zaun wurde abgebaut:

 10155756_1751805855045710_7515268562624583902_n

 

Fazit:

Die Uni versteht die Aufregung nicht. Der Zaun sei nur für ein paar Monate geplant gewesen, um dem Rasen Zeit zu geben, um sich zu erholen. Doch die Studenten wollten lieber weiter drauf rumtrampeln.

Wir können dazu nur folgendes sagen:

Liebe Universitätsverwaltung, ein Zaun mit einbetoniertem Fundament baut man nicht einfach für ein paar Wochen auf. Diese Art Ausgabe ist völlig unverhältnismäßig und trifft in die Kategorie: Mit Kanonen auf Spatzen schießen. Anstatt dessen hätte man doch einfach einen Weg anlegen können. Gleicher Preis, alle zufrieden. Was lernen wir daraus? Memes sind die Protestform des Jahres 2015

To be continued….

Über Studiblog Staff

Schau mal

Freitagabend Freundesrunde in einer Kneipe mit Bier in der Hand

Ein ganz normaler Freitagabend

Freitagabend – „eine trinken ja, aber weggehen tun wir nicht!“ Wir treffen uns in der …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen