Schwuler Student -Wohnheimssong- Studiblog
Home » StudiCampus » Schwuler Student -Wohnheimssong-

Schwuler Student -Wohnheimssong-

Das Leben im Studentenwohnheim ist eine einmalige Erfahrung. Hier wohnen Physikgenies und in den Tag lebende Kunststudenten Tür an Tür. Es wird gefeiert und gesoffen, es ist immer was los. Die Zeit ist längst überfällig, über dieses Leben eine Hymne zu schreiben.

An welchem Ort außer im Wohnheim könnten solche Vorhaben geschlossen werden? Bei viel Bier und schlaflosen Nächten schlossen sich Rapper Retardo und Komponist Der Ivan im Zimmer ein, um dieses epische Meisterwerk über das Wohnheimsleben zu verfassen.

Lasst euer Dope in der Schublade, der Beat ist fett, der Song ein Ohrwurm und die Lyrics geben euch alles für einen Musik Trip der Extraklasse:

Ihr könnt den Song natürlich auch bei Itunes kaufen, es wäre definitiv ein Stück Musik, das man auch mal legal bei der nächsten Party spielen sollte 😉

Making of:

Produziert hauptsächlich von Studenten der Filmuniversität Konrad-Wolff in Potsdam Babelsberg, dazu dann noch Retardo, Rapper und andere Bewohner des Wohnheims. Das Konzept/Produktion haben Baki Ledeboe & Filip Grujic zusammen gemacht. Die Schauspieler sind zum großen Teil Schauspielstudenten der Hff. Der Song ist von der im Mai erscheinenden „Wohnheimsessions Ep“ von Retardo und Der Ivan.

Weitere Musik findet ihr im Youtube Channel von Retardo oder seiner Facebookseite.

Wer die kompletten Lyrics sucht, bitteschön 🙂

Retardo – Schwuler Student (Wohnheimsong)

Ey ich wohn jetzt ein Monat im Wohnheim und kann acht neue Sprachen/ Echt? zumindest auf allen acht „Nastrovje“ sagen/
und ich brauch auch nich schlafen, hier is immer jemand wach/ hier wohn alle unter nem Dach, vom Millitant zum Immigrant/
wir sitzen auf dem Balkon so wie im Straßencafé/
und pfeifen Mädchen hinterher, die sich dann fragen was geht/
doch sie kommen und bleiben, gehen und kommen wieder/
ich habe paar Tonnen Lieder geschrieben seitdem ich hier lebe/
denn jede, Begegnung hier ist eine Inspiration/
hier gibt es alles vom Physikgenie zum Künstler auf Drogen/
hier werden Fehden geschlossen, werden Ehen gebrochen/
hier werden täglich jegliche Regeln von jedem zerschossen/
und will ich kiffen, geh ich runter zu den Junkern/
der Strom kostet hier nix, deswegen bauen sies im Schrank an/
rauch einen Blunt dann, halt ein schwätzchen mit mein Nachbarn/
Abends komm alle vorbei wir bauen Beats und fressen Pasta/

Nee, ich war nie ein schwuler Student/
wusste nicht was es heißt in einer broken Bude zu penn/
mit deinem besten Kollegen auf ca. vier Quadratmeter/
ach was red ich da, acht hat hier sicher jeder, also jebiga/
e, ich bin jetzt ein schwuler Student/
recorde nachts im Wohnheim um dann in mein Kursen zu penn/
ich bin jetzt engeschrieben, doch das Studium intressiert mich ungefähr so sehr wie das was du davon hältst/ und es geht/

Und schau Der Ivan kenne ich jetzt knapp vier Wochen/
drei tage ham wir EP gemacht, den Rest ham wir gesoffen/
mit dem Fiki, mit Brizzi, mit dem Didgi, mit Lilli/
und den ganzen andren geilen, deren Namen grad nich reimen/ egal
was wir hier machen wenn wir grad nich konsumiern?/
dann sind wir Art am produziern/
von Monologen bis Mucke, denn sie mal jeder meiner Freunde/
is talentierter als jeder deiner Freunde/
hier ist das Paradies, wenn für Musik nie Para fließt/
dann bleib ich einfach hier, trinke mein Bier und rauche Cannabis/
du willst so leben wie wir? dann empfehle ich dir/
dein Abitur zu machen und zu studiern/ denn es geht immer noch/

Nee, ich war nie ein schwuler Student/
wusste nicht was es heißt in einer broken Bude zu penn/
mit deinem besten Kollegen auf ca. vier Quadratmeter/
ach was red ich da, acht hat hier sicher jeder, also jebiga/
e, ich bin jetzt ein schwuler Student/
recorde nachts im Wohnheim um dann in mein Kursen zu penn/
ich bin jetzt engeschrieben, doch das Studium intressiert mich ungefähr so sehr wie das was du davon hältst/ und es geht/

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Lektor/Korrekturlesen Bachelorarbeit: Brille liegt auf einem gedruckten Dokument

Korrekturlesen & Lektorat – Unterschiede und Einzelheiten

Kurz vor der Abgabe der Bachelorarbeit steht noch eine wichtige Aufgabe an: die Korrektur. Hier …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen