Physikexperiment gone wrong - Studiblog
Home » StudiSpaß » Physikexperiment gone wrong

Physikexperiment gone wrong

Seit ein paar Stunden macht folgendes Video im Internet die Runde. Ein Lehrer führt im Klassenraum ein Experiment durch, bei dem einer der Schüler auf dem Boden liegt und einen Betonklotz hält.

Der Lehrer holt mit dem stumpfen Ende der Axt aus und was dann passiert, seht ihr dann ja 😉

Gibt’s auch bei Youtube (ist aber nicht mehr zu sehen).

Nochmal aus einem anderen Winkel:

Wir fragen uns? Fake oder nicht? Wer bitte ist wirklich so blöd?
Aber: Wäre ja nicht das erste Mal, dass irgendwas im Unterricht passiert…

Das Video ist nachbearbeitet, was man an der Zeitlupe sieht. Die beiden Perspektiven zeigen beide denselben Ausgang. Bis keiner April April ruft würden wir eher sagen: echt

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Poetry Slammerin Hazel Brugger: Beziehungstipps (YouTube Thumbnail)

Hazel Brugger über Beziehungen und verbale Verhütung

Hazel Brugger ist auch unter dem, sehr zutreffenden, Synonym „die böseste Frau der Schweiz“ bekannt. …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen