Home » StudiMed » Dieser Hund beschützt eine Asperger Patientin vor Selbstverletzung

Dieser Hund beschützt eine Asperger Patientin vor Selbstverletzung

Vor 4 Jahren wurde bei Danielle Jacobs das Asperger Syndrom diagnostiziert, welches zu einer Variante des Autismus zählt. Auf Ihrem Youtube Channel hat sie nun ein Video von sich selbst hochgeladen, welches eine Panikattacke mit selbstverletzendem Verhalten zeigt. Solche Attacken sind nicht untypisch für Menschen mit Asperger Syndrom. Doch ihr Hund erkennt diese Attacke und hindert sie an der weiteren Selbstverletzung.

asperger_panikattacke

Sie selbst beschreibt ihr Video so:

“This is what having aspergers is like. This is what’s considered a meltdown…I trained him to alert to depressive episodes and self harm not both but he alerted.” Elsewhere she recounts an analogy, “people with Asperger’s or autism are like a computer. There’s too much input not enough output – [you] lose power and crash.”

Ihren 4 Jahre alten Rottweiler hat sie deshalb zum Therapiehund ausbilden lassen. Das Video hat sie hochgeladen, um Menschen auf diese Erkrankung aufmerksam zu machen.

Mehr über das Asperger Syndrom könnt ihr zum Beispiel bei Wikipedia nachlesen. Viele Menschen mit Asperger Syndrom sind für eine spezielle Inselbegabung bekannt und werden eher als sonderbar, anstatt autistisch wahrgenommen.

Hier sieht man Danielle noch einmal mit ihrem Rottweiler, der erfolgreich verschiedene Prüfungen zum Therapiehund absolviert hat:

asperger_therapiehund

via: boredpanda

Über Studiblog Staff

Schau mal

Ein Blatt mit Tabletten darauf als Sinnbild für die Frage nach Bio

Ist das Bio oder kann das weg?

Jetzt Artikel vorlesen lassenWusstest du eigentlich, dass Chemie prinzipiell tödlich ist und Bio selbst Tote …