Mit den Händen eine Waldhütte bauen- der Survival Guide für den kreativen Backpacker - Studiblog
Home » StudiSpaß » Mit den Händen eine Waldhütte bauen- der Survival Guide für den kreativen Backpacker

Mit den Händen eine Waldhütte bauen- der Survival Guide für den kreativen Backpacker

Ob man jemals in die Situation kommt, in der man mitten in einem Wald steht und sich fragt: „Scheiße, und wo soll ich jetzt pennen“? Wir wissen es auch nicht, aber das beruhigende Gefühl, welches aufkommt, wenn man sieht, dass man nur mit seinen Händen eine Hütte bauen kann, gibt einem etwas Sicherheit. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie so etwas funktioniert. In vielen armen Ländern dieser Welt gehört das Bauen einer Lehmhütte zum Grundwissen.

I built this hut in the bush using naturally occurring materials and primitive tools. The hut is 2m wide and 2m long, the side walls are 1m high and the ridge line (highest point) is 2m high giving a roof angle of 45 degrees. A bed was built inside and it takes up a little less than half the hut. The tools used were a stone hand axe to chop wood, fire sticks to make fire, a digging stick for digging and clay pots to carry water. The materials used in the hut were wood for the frame, vine and lawyer cane for lashings and mud for daubing. Broad leaves were initially used as thatch which worked well for about four months before starting to rot. The roof was then covered with sheets of paper bark which proved to be a better roofing material. An external fireplace and chimney were also built to reduce smoke inside. The hut is a small yet comfortable shelter and provides room to store tools and materials out of the weather.

via: imgur

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Poetry Slammerin Hazel Brugger: Beziehungstipps (YouTube Thumbnail)

Hazel Brugger über Beziehungen und verbale Verhütung

Hazel Brugger ist auch unter dem, sehr zutreffenden, Synonym „die böseste Frau der Schweiz“ bekannt. …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen