5 Datingtipps, die wirklich helfen (und zu Sex führen)
Home » StudiAlltag » 5 Datingtipps, die wirklich helfen
Datingtipps: Schaufenster mit Schriftzug "Enough Sex?"

5 Datingtipps, die wirklich helfen

In Zeiten von Tinder, Lovoo & Co. kriegt jeder ein Date, wenn er möchte. Wie man an den vielen Beschwerden nach den Dates aber merkt: Nicht jeder datet erfolgreich. Ich persönlich habe noch nie ein Date versaut (okay, vielleicht eins, aber wer hätte ahnen können, dass er wirklich einen Film gucken wollte?) und ich gebe euch heute die Gründe, aus denen das so ist, und Datingtipps, damit ihr es auch schafft.

1. Die Auswahl – matched

Im ersten Moment habt ihr nur nach dem Äußeren entschieden, oder euch vielleicht einfach verklickt und blickt jetzt auf das Profilbild vom 50-jährigen Vater eurer besten Freundin (daddy!). Jedenfalls seid ihr jetzt gematched und beginnt zu schreiben. Hierbei findet man relativ schnell raus, ob man irgendwie kompatibel ist. Mich löschte mal ein Typ bei Whatsapp, weil ich ihm nach fünf Minuten nicht geantwortet hatte.

Problem gelöst, das Date wäre eh scheiße geworden. Vielleicht wäre er ja nach einer Minute gegangen, wenn ich nicht pünktlich gewesen wäre oder so. Ich empfehle nicht zu lange zu schreiben, aber die Basisdaten (Penisgröße, BH-Größe, Geschlechtskrankheiten) auszutauschen und sich dann innerhalb von ein bis zwei Wochen nach dem Erstkontakt zu treffen. Wartet man länger, läuft man Gefahr, dass es nie klappen wird. Ich schreibe mit einem Typen schon seit drei Monaten und wir haben uns nicht einmal getroffen. Reinste Zeitverschwendung, aber es dient ja der Forschung.

2. Das Treffen

Okay ja, ich sehe die Netflix and chill – Witze schon in der Ecke warten. Ich sage es mal so: Seid einfach von Anfang an ehrlich und ihr werdet Erfolg haben. Zu ehrlich sollte man wiederum auch nicht sein, Grüße gehen raus an alle, die mir ihre Genitalien schicken! Falls ihr wirklich nur Interesse an Sex habt, spricht nichts dagegen das entweder durch den Hinweis: Lass uns doch einen Film gucken, ich habe Netflix! Oder ähnlich subtile Aussagen zu verdeutlichen. Wir alle kennen doch die berühmte Frage: „Was suchst du hier eigentlich?“ Spätestens da wisst ihr, er/sie will es auch! Es sollte einfach nicht zu billig sein und für guten Sex müssen einfach auch ein paar Faktoren stimmen. Sucht ihr die einzig wahre große Liebe, dann sucht doch einfach nicht bei Tinder sondern bei … nein wartet … dann träumt weiter! Und vor allem matched mich nicht. Danke.

3. Zu mir oder zu dir?

Hand aufs Herz, beides hat Vor- und Nachteile. Ich persönlich präferiere “zu dir” zu antworten. Das bietet die Möglichkeit jederzeit gehen zu können, die eigene Bude stets unaufgeräumt zu lassen und jaaa Netflix für umsonst. Gut, wir wissen alle, dass wir nicht zu fremden Personen gehen sollen, aber wenn man nach dem Club mit jemandem mitgeht, ist es genau das gleiche, oder nicht? Man muss auch nicht direkt bei der Person Zuhause starten, sondern kann sich vorher auf ein bis zehn Drinks in der Stadt treffen. Das lockert auch die Stimmung ungewohnt auf. Für alle Nichttrinker unter euch: Ersetzt das mit dem Zeug, das ihr konsumiert. Coke?

4. Der Film

Nein, der spielt wirklich keine Rolle. Entscheidet euch einfach. Nichts ist schlimmer als die fünfzehn awkward Minuten, in denen beide sagen: “Hm, ich weiß nicht, such du einen aus.” Natürlich interessiert der Film beide nicht, aber trotzdem muss mal einer angemacht werden. Das ist einfach so. Ich finde prinzipiell sind Filme mit Sexszenen aber empfehlenswert. Falls man bis dahin ausgehalten hat, ist spätestens dann Erfolg garantiert. Tipp für Fortgeschrittene: Schlagt einen Porno vor.

5. The (happy) end

Ja, ihr kriegt Netflix and chill mit happy end. Sehr schön, gut gemacht.  Danach stellt sich die Frage, ob man bleibt, geht oder gar rausgeschmissen wird. Falls euch jemand raus schmeißt, tut mir den Gefallen und kackt vor seine Tür. Ich war leider noch nicht in der Situation. Jedenfalls habt ihr nun die Möglichkeit zu gehen und nie wieder zu kommen. Oder ihr bleibt bis zum nächsten Morgen, geht dann und kommt nie wieder. Es kommt fast auf dasselbe raus also macht das, was gerade bequemer ist. So und jetzt dürft ihr wieder bei 1. anfangen.

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über BubblegumBitch

Ich hab versucht, das Doppelleben abzubrechen, doch bin gefangen in einer Welt zwischen Hörsälen und Abstürzen auf Clubtoiletten. Kann mich nicht entscheiden, ob Hausarbeiten oder Backpacking, Kaffee in der Bibliothek oder Tequila Shots auf Festivals. Bin hin-und hergerissen zwischen Klausurenphase und Nebenjob, WG-Partys und Referaten.

Schau mal

Papierlos durchs Studium? Frau hält Schild, auf dem steht: Think before you print

Kann man sein Studium papierlos bewerkstelligen?

Diese Frage habe ich mir bereits im ersten Semester meines Studiums gestellt. Und wenn ich …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen