So funktioniert die Kollagen-Haut zur Versorgung von Brandwunden - Studiblog
Home » StudiMed » So funktioniert die Kollagen-Haut zur Versorgung von Brandwunden
Künstliche Haut

So funktioniert die Kollagen-Haut zur Versorgung von Brandwunden

Schlimme Brandwunden erschweren selbst uns abgebrühten Medizinern einen Moment lang das Atmen.

Verbände, egal wie hygienisch, reichen nicht aus, um die Haut der Menschen zu heilen. Zudem ist jeder Verbandswechsel für diese geschundenen Menschen eine grausame Tortur.

Diese künstliche Haut, die von by Dr. Ioannis V. Yannas und Dr. John F. Burke erfunden wurde, reduziert die Narbenbildung deutlich. Es war eigentlich eher ein Versehen, wie so häufig in der Forschung, dass die beiden Mediziner diese künstliche Haut entwickelten. Sie wollten eigentlich etwas finden, mit dem man Wunden Schwerverbrannter abdecken kann, sodass die Heilung beschleunigt wird, um sie vor Infektionen zu schützen. Schon in den 70er Jahren wurde deutlich, dass sie ihr ursprüngliches Ziel nicht ganz erreichen würden. Jedoch fanden sie heraus, dass ein bestimmtes Kollagen den Wundverschluss verlangsamte und somit die Narbenbildung reduzierte.

Dieses erste Ergebnis lieferte erst den Anfang für diese tolle neuartige Haut.

View post on imgur.com

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Jasmin

Schau mal

Lego Arzt Hitchdoc kommt zur Visite und reist von Medizinstudent zu Medizinstudent - Bild zeigt wie Doc in der Augenhöle eines Skelletkopfes sitzt

Lego Arzt Hitchdoc kommt zur Visite!

Hitchdoc – unser Medi-Botschafter – besucht euch zuhause! Wir von studiblog.net bzw. von „Dinge, die …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen