Nie wieder WG-Stress- warum ich jetzt Flatrate-Wohne - Studiblog
Home » StudiAlltag » Nie wieder WG-Stress- warum ich jetzt Flatrate-Wohne

Nie wieder WG-Stress- warum ich jetzt Flatrate-Wohne

Mein schlimmstes Studenten-Wohnungserlebnis war vor 2 Jahren, als ich in München eine Wohnung gesucht habe. Auf Grund der Wohnungsnot habe ich einfach ein Zimmer zur Untermiete genommen, sollte ja nur für kurze Zeit sein. Wovon ich keine Ahnung hatte war, dass der Typ, der mir das Zimmer vermacht hatte, die Bude unter keinen Umständen untervermieten durfte.

So kam es, dass ich am ersten Tag, nachdem ich sogar schön die Fenster geputzt hatte (hab ich danach nie wieder gemacht), schon aus der Wohnung geflogen bin. An meinem ersten Praktikumstag – was für ein fliegender Start! Bis abends um 8 sollte ich draußen sein… Noch nicht mal der Heulkrampf konnte deren Laune lindern. So hatte ich ein echtes Wohnungsproblem an der Backe – wohin mit dem ganzen Dreck, der sich mein Eigen nennt und mit mir, wo soll ich nun schlafen! Heul!

Ich und WGs, wir haben es nicht so! In meiner anderen WG war alles super cool, zumindest zwei meiner Mitbewohner! Nur doof, dass der dritte Mitbewohner keine Lust mehr hatte den Internetvertrag zu zahlen und ihn einfach gekündigt hat, ohne uns was davon zu sagen – Resultat 3 Monate kein Internet!

Hatte ich schon erwähnt, dass meine Mitbewohner lange Einlagen unter der Dusche liebten? Außerdem bevorzugten sie im Winter frische Luft zu haben und und liebten zeitgleich die gemütliche Wärme – also Fenster auf und Heizung auf Anschlag und das den ganzen Tag. Die Abrechnung war dann schon sehr ernüchternd, denn sie hat unsere WG um 800€ ärmer gemacht. Die mal eben springenzulassen, schmerzt schon in der studentischen Geldbörse.

Aber sollte die Lösung der Probleme sein, in eine eigene Bude zu ziehen, in der unter einem die lärmsensible Rentnerin, und über einem die kinderreiche Family lebt? Oh und von den Verträgen, Nebenkostenabrechnungen etc. ganz zu Schweigen…Never ever! Es gibt eine viel smartere Lösung, durch die du in deiner eigenen Wohnung entspannen kannst und trotzdem unter Studenten bist.

-Yeah Baby! – Eine eigene Wohnung, eine Community, ein fester Preis!

Falls es dich jetzt auch in den Finger kitzelt, endlich mal ein schickes und stylisches Zuhause zu bekommen, dann hat TWENTY FIRST der Himmel geschickt. Sie bieten Studenten Apartments der neusten Generation an. Bei TWENTY FIRST hast du den ganzen Nerv mit der jährlichen Abrechnung nicht, denn es gibt einen Festpreis, in dem alles enthalten ist! Wasser, Strom und Internet! Keine zusätzlichen Verträge, die du dir ans Bein bindest!

Außerdem gibt es keine Mitbewohner, mit denen du dich rumärgern musst, weil du dein eigenes Apartment bekommst. So hast du genügend Ruhe, Rückzugsmöglichkeiten und kannst trotzdem deine Freunde einladen, wenn dir danach ist. Alleine bist du im Haus trotzdem nicht, denn wenn du Bock hast, kannst du Anschluss an die Community im Fitnessraum oder am Kicker finden. So findest du schnell Freunde in der neuen Wohnung und chillst auch mal mit anderen Leuten aus anderen Studiengängen.

Auch der Stress mit dem Umziehen wird extrem vereinfacht; weil alle Möbel schon da sind. Wenn du schon ein Gefühl dafür bekommen möchtest, wie deine eigenen vier Wände aussehen könnten, kannst du entspannt von Zuhause eine Video-Tour durch eine der Wohnungen machen.

In dieser Galerie bekommst du schon mal einen Einblick in das neue Wohnerlebnis

Nächster Vorheriger
Twenty First 
Twenty First
Twenty First
Twenty First 
Twenty First 
Twenty First 
Twenty First 
Twenty First 
Nächster Vorheriger

Auch mindestens 50 Bewerbungen bei WG-Gesucht werden wegfallen, denn schon bald sollen alle verfügbaren Wohnungen online sein, sodass du dich direkt darauf bewerben kannst.

Die Preise sind transparent, so dass man nicht das Gefühl bekommt über den Tisch gezogen zu werden. Ja klar, mit dem Preis der dubios- maroden WG in Neukölln will Twenty First auch überhaupt nicht mithalten, sondern dir lieber ein perfektes rundum Paket ermöglichen. So kann man doch mal ganz entspannt wohnen und studieren, oder?

Du hast keine Lust auf den ganzen Stress und willst dich lieber aufs Studium konzentrieren, dann schau dir die coolen Wohnungen von TWENTY FIRST an. Oder noch besser, lass dir ein Angebot direkt für deine Stadt zuschicken und sei einer der ersten, die die heiß begehrten Apartments angeboten bekommen.;)

Einfach unverbindlich eintragen

In Kooperation mit TWENTY FIRST

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Althea

Studiblog Team

Schau mal

Student mit Prüfungsangst

Was kannst du gegen Prüfungsangst unternehmen?

Du hast wochenlang für eine Klausur gelernt und fühlst dich wirklich gut vorbereitet. Doch bereits …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen