Die besten Sprüche von Uniprofessoren - Studiblog
Home » StudiSpaß » Die besten Sprüche von Uniprofessoren

Die besten Sprüche von Uniprofessoren

 

Als Schüler hat man sich früher immer die besten Lehrersprüche für die Abizeitungen notiert. Doch auch die Hochschulen bieten massig lustige Dozentensprüche.

Wir haben gemeinsam mit Uniturm.de die besten Unisprüche zusammengetragen:

Uni Siegen: Professor (Pole): „Ich würde Ihnen ja die Aufgabe vorprogrammieren, aber ich habe heute leider mein Ladekabel zuhause liegen gelassen… Oder traut sich einer von Ihnen, einem Polen sein Notebook zu leihen?“

RUB Bochum: „Alles verlief nach Plan, aber der Plan war ziemlich kacke.“

FH Karlsruhe: Student kommt pünktlich zu einem vereinbarten Termin.

Professor: „Wer sind Sie und was wollen Sie?“

Student: „Ich bin Herr xxx und habe um 12.00 Uhr einen Termin bei Ihnen“.

Professor: „Und wieviel Uhr ist es denn jetzt?“

Student: Genau 12!

Professor: „Ein Termin bei mir ist wie ein Los auf dem Rummel. Das bedeutet noch lange nicht, dass Sie auch drankommen. Einen schönen Tag noch!“

Uni Duisburg-Essen: „Warum kommen denn immer wieder Studenten zu spät zu meiner Vorlesung. Dies ist doch keine Völkerwanderung, oder?“ Ein asiatischer Kommilitone betritt den Raum. „Naja, Sie sind entschuldigt, Sie hatten ja einen langen Weg!“

Uni Freiburg: Student: „Sie dürfen mich nicht durchfallen lassen. Das wäre illegal!“ Professor: „Warum?“ Student: „Wenn man die Unwissenheit anderer ausnutzt um ihnen zu schaden, dann nennt man das Betrug.“

TU Chemnitz: „Ihnen hat man wohl Helium ins Hirn geblasen, dass Sie überhaupt aufrecht gehen können…?“

Uni Konstanz im Seminar „Einführung in die Anorganische Chemie“: Student: „Sie haben doch letzte Woche gesagt, dass wir heute Kaffee trinken gehen!“ Dozent: „Stimmt, Sie haben ja gesagt, Sie geben eine Runde aus!“

Uni Münster: Es wird ein Gedicht von Houellebecq gelesen, das übersetzt mit den Worten endet: „das ist der Tod, meine Liebste“ Student: „Mit ´la mort´ (Tod) könnte doch auch ´la petite mort´ (Orgasmus) gemeint sein… Das kann man dahingehend interpretieren, dass die Frauen nach dem Orgasmus immer so weggetreten sind.“ Prof: „Also wenn Sie so gut im Bett sind, dass Sie das schaffen, sind Sie wirklich zu beglückwünschen.“

Uni Wien: Dozent über Gerüchte, er sei so streng beim Prüfen: „Ja, ich weiß, man erzählt, die Wände meines Zimmers sind mit Blut getränkt.“

Uni Rostock: In einer Physik-Prüfung der Maschinenbauer geht der Professor durch die Reihen, schaut in das Gesicht eines ratlosen Studenten und sagt: „Wenn ich mir Sie so ansehe, dann weiß ich, warum ich ein japanisches Auto fahre.“

FH Aachen Vorlesung „Wirtschaftsprivatrecht“: Der Dozent rät den Studenten Lerngruppen zu bilden und nochmal zu üben. Es meldet sich eine Studentin mit einer Frage. Professor zur Studentin: „Ich habe leider keine Zeit für Übungsgruppen!“

Uni Rostock: „Da unten sitzen 40 Leute im Seminar. Ich muss mal mit Professor S. reden. Der muss die alle noch wegprüfen – ich habe hier einfach keine Kapazitäten.“

Uni Kassel: Seminar zum Thema Minnesang mit 80% Frauenanteil. Ein Minnelied, in dem das Wort „Frauenzimmer“ auftaucht wird verlesen. Professorin daraufhin zu den Teilnehmern: „Ist Ihnen Frauenzimmer überhaupt noch ein Begriff?“ Student ironisch: „Nee, das nennt man doch heute Küche.“

Uni Bremen: Professor: „Wer von Ihnen hat das jetzt verstanden?“ 20 von 200 Händen gehen hoch… „Das reicht vollkommen!“

Uni Göttingen: Ein Professor bekommt nach einer ziemlich anspruchsvollen VWL 1 Klausur die Reifen seines BMWs mit Nägeln zerstochen. In der letzten Vorlesung vor der VWL 2 Klausur sagt der Professor zu den Studenten: „Und eins will ich euch jetzt schon mal sagen – ich kann mir mehr Autos leisten als ihr euch Nägel!“

HS Bremen: Prof zur Gruppe: „Wo ist denn der Rest?“. Student dazu: „Die streiken“. Prof darauf: „Das tut ihr doch schon das ganze Semester!“

HS Bremerhaven: Langweilige Vorlesung in Grundlagen des Rechnungswesens. Keiner hört zu, alle reden oder machen was anderes. Daraufhin sagt der Dozent: „Meine Damen und Herren, können wir bitte ein wenig Silencium einkehren lassen?“ Student:“ Heißt das nicht Silizium? Das habe ich aus dem Buch: Latein für Angeber.“

TU München: Prof: „Ich bin das Exmatrikulationsamt!“ (Durchfallquote liegt bei 75%)

FH Südwestfalen: „Als Klausurvorbereitung legen Sie das Skript unters Kopfkissen und drehen die Heizung hoch. In der Hoffnung, dass das Wissen in Ihren Kopf eindiffundiert.“

TU Braunschweig: Professor steht vor der Eingangstür und es kommt eine Studentin, die durchgehen will. Prof. macht sich dünn und sagt „Bitte schön.“ Studentin: „Vielen Dank, aber so dick bin ich noch nicht.“ Student: „Ja du nicht, aber er.“ Prof: „Das habe ich gehört!“

Uni Mannheim: Dozent zu den Erstis: „Wissen Sie eins muss ich ja gleich mal klarstellen. Also wenn Sie schon mal irgendwelche psychischen Probleme hatten und hier die Lösung dafür suchen, dann sind Sie falsch. Das wäre so, wie wenn ein Vegetarier Metzger würde. Studieren Sie was anderes!“

HS Mannheim Maschinenbau Vorlesung: „Meine Herren. Der liebe Gott hat die Note eins. Ich habe die Note zwei und nun rechnen sie sich aus, was Sie für eine Note bekommen.“

Uni Paderborn: „Teilen Sie niemals durch Null! Wer durch Null teilt, frisst auch kleine Kinder!“

Uni Jena: Professor: „Ich hoffe, die kriminelle Szene bei euch Jura-Studenten hat sich noch nicht so gefestigt. Es ist eine riesengroße Schweinerei, dass ständig jemand die Bücher in der Bibliothek klaut. Hey, wir sind hier nicht bei den Theologie-Studenten, die klauen wie die Raben, aber wir Juristen nicht, ist das klar???“

TU Darmstadt: Studentin: „Warum brummt den der Trafo so?“ Professor: „Na wenn Sie mal 300 Perioden in der Sekunde machen, würden Sie auch brummen!“

Uni Hamburg: Studentin hält seit ca. 15 Minuten ein Referat. Am Ende: „… ist doch so, oder Herr Franke? Herr Franke? HERR FRAAANKEE!“ Franke: „Was? Oh, ich habe Ihnen gar nicht zugehört…“

Uni Jena: Der Hörsaal ist voll. Der Prof. grinst zufrieden und beginnt: „Willkommen zur Vorlesung über Journalismusrollen…“ In der Zwischenzeit verlassen paar Studenten den Saal, die kapiert haben, dass sie in der falschen Vorlesung sitzen. Der Dozent kommentiert:“ Ja, Ja, die ersten flüchten schon panisch…“.

Uni Ulm: Dozent nach einem längeren Beweis: „Das müssen Sie aber in der Klausur nicht alles auswendig können – Sie studieren ja nicht Medizin. Damit möchte ich nicht außerhalb dieses Hörsaals zitiert werden.“

Uni Wuppertal: Eine größere Gruppe Studenten kommt 20 Minuten später…“Da kommt mir mein früherer Studentenjob als Platzanweiser zu Gute. Bitte setzen Sie sich hier in die erste Reihe – die sogenannte Katzenbank. Der Vorfilm hat bereits begonnen. Ich wünsche gute Unterhaltung!“

FH Gießen: „Es ist nicht schlimm für die Professoren, wenn die Studenten alle fünf Minuten auf die Uhr sehen; es wird erst schlimm, wenn sie anfangen sich die Uhr ans Ohr zu halten.“

RWTH Aachen: Nach dem Klingeln eines Handy’s: Professor: „Sie da oben, füttern Sie mal Ihr Tamagotchi!“

In Kooperation mit Uniturm.de  Bild:© RyanMc Guire/www.pixabay.com

Über Studiblog Staff

Schau mal

Tinder Erfahrungen - Paar das sich umarmt und gleichzeit aufs Handy schaut

Tinder Erfahrungen – der Guide fürs Weib

Tinder Erfahrungen: Wer kennt es nicht: Ein bisschen Schmusen hier, ein bisschen Analverkehr da – …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen