Warum dieser Wohncampus der beste Ort für junge Leute in Berlin ist? - Studiblog
Home » StudiCampus » Warum dieser Wohncampus der beste Ort für junge Leute in Berlin ist?

Warum dieser Wohncampus der beste Ort für junge Leute in Berlin ist?

Es gibt fast keine Stadt, die so viele Geschichten rund ums Zusammenleben hervorgebracht hat wie Berlin. Während vielleicht preislich München oder Hamburg das Feld anführen, kann man sich in Berlin sicher sein, auf absolut wahnsinnige Erlebnisse der Wohnungssuche zu stoßen.

Es gibt Nackt-WGs, Sex WGs, Kiffer WGs und dann gibt es noch WGs, in denen man ein Durchgangszimmer als gemeinschaftliches Highlight anpreist.

Nach der letzten WG Erfahrung wollte ich selber entscheiden, wen ich abends bei mir zu Gast habe oder nicht, ergo: ne eigene Bude muss her.

Bei meiner ersten Wohnungsbesichtigung in Berlin musste ich lernen, dass „Berlin Mitte sei in kürzester Zeit zu erreichen“ bedeutet, dass das Apartment am Rande von Spandau liegt. Für alle, die nicht wissen wo das ist sei gesagt, es fühlt sich an als sei man mitten im tiefsten Brandenburg.

Bei einem Glas Wein philosophierte ich darüber, dass man als Student eigentlich auf einem eigenen Wohncampus wohnen müsste, auf dem man als Nachbarn nur junge Leute hat und jederzeit miteinander abhängen kann.

Genau dieser Traum wird jetzt wahr mit der ersten Flatrate Wohnanlage Berlins. Wir haben uns in der neuen Studi-Hood mal umgesehen.

Die drei Häuser von TWENT FIRST student living sind im Süden Berlins gelegen. In ein paar Minuten hat man direkt Anschluss an die Ringbahn, mit der man schnell überall in Berlin ist.

Das geile an dem Wohncampus ist definitiv der Sportplatz, auf dem man Tennis oder auch andere Sportarten betreiben kann.

Die Apartments selbst haben alle einen eigenen Balkon und das ist auch wichtig, um im Berliner Sommer abends bei einem guten Glas Wein zu entspannen. Da das Motto der Anlage „einziehen und losleben“ lautet, brauchst du dich um absolut nichts kümmern.

Moderne Möbel? Vorhanden, inklusive Einbauküche. Nebenkosten, Internet? Alles inklusive 🙂

Das vordere Haus schirmt die dahinter gelegenen Häuser ab und in der Grünzone dazwischen ist genügend Platz, um die Grillsaison gebührend zu feiern.

Nächster Vorheriger

dref 2016 pan_02 RGB

Dref 03_2016_06_03 RGB

Dref 03_2016_06_02 RGB

Berlin Küche

Berlin Balkon Kopie 5

Berlin Bad 1

IMG_0501_f

Nächster Vorheriger

Das coole Konzept von TWENTY FIRST gibt es nicht nur in Berlin, sondern auch Essen, Kiel oder Bremen, sowie in einigen weiteren Städten. Sollte die Stadt Deiner Wahl noch nicht dabei sein, wird sie es sicher bald sein.

Lange musste man sich als Student mit Hausverwaltungen, Nebenkostenabrechnungen oder Wohnheimen von Vorgestern rumschlagen. Die Apartments von TWENTY FIRST läuten ein Zeitalter ein, in dem sich modernes Wohnen und Student sein nicht gegenseitig ausschließen. Natürlich sind nicht nur Studenten, sondern auch Young Professionals, Praktikanten und Trainees herzlich willkommen Teil der Community zu werden.

Gerade wer schon den ersten Start ins Berufsleben gemacht hat, kann sich über Apartments freuen, die mit coolen Designerstücken von Thonet und Sitzfeldt ausgestattet sind.

Wenn ihr also Bock auf eine coole Community habt, dann sichert euch einen Platz, momentan gibts auch ganz coole Deals 😉

Angebot unverbindlich anfordern

Ps.: Ihr möchtet wissen, was in Berlin abgeht. Auf dem Community Blog erfahrt ihr es.

In Kooperation mit TWENTY FIRST

Über Matthias

Hi, ich bin Matthias und blogge aus meinem Studentenleben oder schreibe Kurzgeschichten.

Schau mal

Studentin in einem VW Bus zum Thema nervice Sprüche zuhause von den Eltern und Freunden

Sätze von zuhause – nerviger Heimaturlaub

Endlich zuhause – und dann nervige Sprüche! Immer mal wieder gewinnen die quengeligen Verwandten ihre …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen