Leaked: Das sind die neuen Fragen zum Staatsexamen - Studiblog
Home » StudiMed » Leaked: Das sind die neuen Fragen zum Staatsexamen

Leaked: Das sind die neuen Fragen zum Staatsexamen

Mit der Umstellung der Approbationsordnung (erst Examen, dann PJ), hat sich das IMPP auch entschlossen, die Fragentypen schrittweise zu ändern. So kommen zwar nachwievor Fälle und Einzelfragen dran, die aber realitätsnaher an echte Situationen in der Klinik angepasst sein sollen. Folgendes Dokument existiert schon ein paar Wochen, wurde uns aber jetzt erst anonym zugespielt. Hier ein Auszug aus den Fragen, hättet ihr sie gewusst? 😉

Sie sind Anästhesist und haben bei einer elektiven Op eine 50 jährige nicht-Risiko Patientin intubiert und die Narkose eingeleitet. Auf ihrem neuen Dräger-Monitor haben Sie den Überwachungsbogen ausgebreitet und die ersten Werte eingetragen. Die Chirurgen besprechen sich sich noch am Op-Tisch. Wie können Sie sich nützlich machen?

a) Sie holen sich erst einmal einen Kaffee.

b) Sie haben sich bereits so verausgabt, da ist ein Nickerchen auf dem Dräger-Klapptisch drinnen. Das haben Sie sich verdient.

c) Sie schauen nach, ob die neue Propofol Lieferung schon eingeräumt ist. Ihr „Notfall-Bedarf“ fürs Wochenende Zuhause wird dabei großzügig mit berücksichtigt. Anders ist der Job ja auch nicht zu ertragen.

d) Sie fragen einmal hinter dem Tuch nach, wann die Herren denn endlich so weit sind.

e) Sie erklären dem Famulanten der Chirurgie, dass in Wirklichkeit Ihr Arbeitsplatz der Wichtigste im OP ist.

Sie sind Kardiologe und bekommen Besuch von einem Gesundheitsökonomen. Welche Aussage ist richtig?

a) Sie nehmen sich extra viel Zeit für den Ökonomen, weil es ein Kollege auf Augenhöhe ist.

b) Es stört Sie nicht, dass seit der Einführung der billigen Pflaster das Pflegepersonal auf RR180 ist.

c) Sie sind fasziniert, dass man durch die neue Checkliste pro Angiographie 5 Minuten Zeit spart. Das sind aufs Jahr gerechnet immerhin 2 Millionen Euro Ersparnis – in ganz Deutschland.

d) Sie bieten dem Ökonomen Ihren Schreibtisch an, der kann es eh besser als Sie.

Sie sind PJ’ler im Chirurgie Tertial und sollen die 2. Assistenz machen. Kennen Sie die Regeln im OP? Was ist richtig?

a) Wenn Sie sich ordnungsgemäß chirurgisch gewaschen haben und mit gefalteten Händen in sicherer Position stehen, sind Sie auch für die OP Schwester steril.

b) Ein Blick zum Wagen der OP Schwester macht Sie nicht unsteril.

c) Es ist nicht schlimm, wenn Sie nach Beginn der OP mal auf’s Klo müssen.

d) Eine vasovagale Synkope mit Fallen in den Situs- das kann jedem mal passieren.

e) Der Chefarzt ist immer steril.

Sie sind Assistenzarzt im ersten Jahr und der Notaufnahme zugeteilt. An einem Sonntagnachmittag kommt ein polytraumatisierter Patient, der einen Motorradunfall hatte, per Rettungshubschrauber in die Notaufnahme. Neben einem Unfallchirurgen und Anästhesisten ist ein Viszeralchirurg anwesend. Der Neurochirurg ist noch nicht eingetroffen. Der Patient wird Ihnen intubiert und beatmet vom Notarzt übergeben. Der GSK beträgt 3. Neben einer Platzwunde am Kopf erwähnt der Notarzt eine Beckeninstabilität. An weiteren äußeren Verletzungen können Sie nur starke Schürfwunden vom Sturz erkennen. Die Fachärzte beginnen mit der Arbeit. Was machen Sie?

a) Ich folge den Anweisungen meiner Fachärzte.

b) Ich lasse den Neurochirurgen ausrufen, da der Patient einen GKS von 3 hat.

c) Ich informiere das CT dass in einer Minute ein Polytrauma kommt und rufe ebenso im OP an, dass alles vorbereitet wird.

d) Ich organisiere schon einmal Blutkonserven.

e) Ich sehe die Schürfwunden und rufe so laut ich kann repetitv durch die Notaufnahme: „Wir brauchen hier dringend einen Dermatologen“.

Sie sind Assistenzarzt in der Ambulanz und begrüßen die 23 jährige Chantal Müller mit ihrer 3 jährigen Tochter Mandy-Sarafina. Unter der Hinzunahme von Hilfswörtern wie „Ey“, „Alter“, „Ich schwör“ erklärt Ihnen Frau Müller, dass sich Mandy-Sarafina wiederholt übergeben habe nach dem Verzehr von „Erdbeerkäse“. Sie kann sich das überhaupt nicht erklären, da sie nur gute, deutsche, hygienisch verpackte Waren kaufe und nicht dieses Bio-Zeug oder ekeliges frisches Fleisch wo nur Bakterien dran seinen. Wie verfahren Sie nun?

a) Sie erklären, dass sie an Mandy-Sarafinas Stelle auch kotzen müssten.

b)Der Verdacht der supratentoriellen Minderbelüftung bei Frau Müller bestätigt sich durch eine MRT Untersuchung. Damit haben sie den ersten lebenden Fall von Anencephalie mit erhaltenem Hirnstamm entdeckt. Sie freuen sich auf den Nobelpreis.

c) Sie gucken aus dem Untersuchungszimmer und suchen die Kamera von RTL II.

d) Sie legen sich selbst eine Infusion mit 20.000mg Morphin, die Welt ist so nicht zu ertragen.

e) Auf diesen Moment haben Sie lange gewartet, sie schicken die Beiden mit einem Konsilschein zur dermatologischen Klinik. Das wird ein Spaß.

 

Wir von Studiblog wünschen allen zukünftigen Ärzten und Hobbymedizinern viel Erfolg bei der Prüfung. Jetzt, da die Fragen klar sind, kann ja nichts mehr passieren 😉

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Bundestagswahl 2017: Geil-O-Mat: Welche Nase soll der nächste Kanzler / die nächste Kanzlerin werden?

Geil-O-Mat: Die weniger ernste Seite der Wahl

Jeder, der es bisher noch nicht mitbekommen hat, ist entweder blind🙈, taub🙉 oder hat stumme🙊 Freunde …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen