Home » Studibeiträge » Rezept: Schüttelkuchen (in der Vorlesung)
Schüttelkuchen Mandarinen während der Vorlesung

Rezept: Schüttelkuchen (in der Vorlesung)

Du sitzt in einer unendlich langweiligen Vorlesung und weißt einfach nicht, wie du dir noch die Zeit vertreiben sollst? Auf Facebook, Instagram, Twitter und den anderen üblichen Mitteln zum Zeitvertreib ist nichts Neues mehr zu entdecken? Der Magen knurrt (was unvermeidbar immer dann passiert, wenn Langeweile im Anflug ist)? Vielleicht brauchst du auch ein leckeres Dessert, um den Nachgeschmack des Mensaessens zu vertreiben? Dann back doch einfach einen Schüttelkuchen! Ja, in der Vorlesung! 🙂 Sollte man unbedingt mal gemacht haben & die Kommilitonen wird´s sicher auch freuen. 😀

Die Zutaten: 

  • 1 Tortenboden (abgepackt)
  • 2 kleine Dosen Mandarinen
  • 2 Paradies-Creme Vanille
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Sahnefest
  • 1 Plastikbecher
  • 1 Schüssel mit Deckel
  • 1 Löffel

Zubereitung Schüttelkuchen mit Mandarinen:

Arbeitszeit: ca. 5 min.  Schwierigkeitsgrad: simpel

Aus einer Dose Mandarinen den Saft in den Plastikbecher schütten und die Mandarinen in die Schüssel geben. Bei der zweiten Dose kommen die Mandarinen mit Saft in die Schüssel. Sahne, Sahnefest und Paradies-Creme zugeben, Schüssel verschließen und gut schütteln. Die fertige Masse gleichmäßig auf dem Tortenboden verstreichen, ohne dabei den halben Hörsaal einzusauen.

Der Schüttelkuchen ist sofort servierfähig und kann großzügig an die Kommilitonen verteilt werden. Hier das ganze nochmal als “Video-Tutorial”. 😀

Wir wünschen viel Spaß dabei & vor allem einen Guten. 😉

 

Über Studiblog Staff

Schau mal

Homeoffice - now its a Game

So klappts mit der Konzentration im Homeoffice – 15 Strategien

Jetzt Artikel vorlesen lassenLassen sich Homeoffice und produktives Arbeiten vereinbaren? Viele die ins Homeoffice gewechselt sind, stellen fest, dass …