Digitalisierung der Uni = das Ende des Campus? - Studiblog
Home » Studi-TV » Digitalisierung der Uni = das Ende des Campus?
Digitalisierung der Uni durch kiron - online studieren

Digitalisierung der Uni = das Ende des Campus?

Die Universitäten werden, so wie alle anderen Lebensbereiche auch, von der Digitalisierung natürlich nicht verschont. Die Kiron University, die auch oftmals als „das iTunes des Bildungssystems“ bezeichnet wird, ist zunächst nur für Flüchtlinge zugänglich. Sie könnte in ein paar Jahren allerdings das komplette universitäre System revolutionieren.

Was Kiron ausmacht

Bei der Kiron University handelt es sich um eine reine Online-Universität. Das heißt: keine Hörsäle, keine Universität, kein Campus – keine Bindung an einen festen Ort. Studieren von wo auch immer man möchte. Die Vorlesungen werden aus Aufzeichnungen der besten Unis der Welt zusammengetragen, aus denen dann neue Studiengänge gebaut werden. Lediglich im letzten Jahr müssen die Kiron-Studenten eine nicht virtuelle Hochschule besuchen.

Die Digitalisierung im Blick

BR Alpha hat mit dem Gründer des Berliner Start-Ups „Kiron“, Markus Kreßler und mit Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft über das Projekt Online-Uni und Digitalisierung an Hochschulen gesprochen:

 

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Gliederung und Aufbau der Master- oder Bachelorarbeit: Jemand schreibt eine To-Do-Liste in ein Notizbuch

Aufbau und Gliederung der Bachelorarbeit

Mit der Gliederung gibst du einen Überblick darüber, wie deine Bachelorarbeit aufgebaut ist. Hier wird …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen