Home » Studi-TV » Lernen mit Ritalin und Co.
Artikelbild zum Video: Selbstversuch mit Ritalin als chemische Lernhilfe

Lernen mit Ritalin und Co.

Lernen will gelernt sein mit Ritalin? Wer in diesen Genuss in jungen Jahren nicht gekommen ist, tut sich oft schwer dabei. In Stresssituationen, wie sie durchaus vor Klausuren in entsprechenden Lernphasen an der Uni etc. vorkommen, kann es dann passieren, dass man an seine Grenzen stößt. Ob diese Grenzen dann in Form fehlender Konzentrationsfähigkeit oder anderen Symptomen wie Müdigkeit auftreten, ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich.

Im Selbstversuch testen nun die Reporter von PULS, chemische Lernhilfen, darunter unter anderen, Ritalin, das eigentlich nur verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen verordnet wird. Selbstverständlich geschieht dies, anders als bei vielen Studierenden, unter ärztlicher Aufsicht, denn die möglichen Risiken und Nebenwirkungen solcher Lernhilfen, wie etwa Depressionen, sind nicht zu unterschätzen! Also besser Finger weg und sich dafür lieber konzentrationssteigernder Mittel wie Sport, der richtigen Ernährung und entsprechender Ruhephasen bedienen!

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Stefan E

Schau mal

Titel zum Video von Überuni über die sieben nervigsten Professoren die man in einer Klausuraufsicht haben kann

7 Typen von Professoren nerven in jeder Klausur

Dank der aktuellen Erfahrungswerte, die alle von euch in den letzten Wochen gesammelt haben, könnt …