Home » Bereich » Smartphonedieb als Filmprojekt
Beitragsbild zum Film "Smartphonedieb als Filmprojekt" - Handy und Brille

Smartphonedieb als Filmprojekt

Wenn man einen nichtsahnenden Smartphonedieb auf so kreative Weise „missbraucht“, könnte er einem fast schon wieder leidtun. Der niederländische Filmstudent Anthony van der Meer tat dies in grandioser Art und Weise. Als er selbst Opfer eines ähnlichen Diebstahls wurde, versucht er zuerst über die Funktion „Find my iPhone“ wieder in den Besitz seines Telefons zu gelangen, was leider nicht funktionierte. Er machte sich Gedanken darüber, was das wohl für Leute wären, die einem das Smartphone aus der Taschen ziehen und was die mit den geklauten Inhalten etc. anstellen würden, was sie wohl denken mögen und was sie grundsätzlich dazu bewegt, so etwas zu tun.

Warum so einem Smartphonediebstahl nicht auf die Spur gehen?

Anthony kam die Idee ein Filmprojekt aus dem Thema zu machen um Antworten zu erhalten. Dazu ließ er sich erneut, diesmal jedoch absichtlich, sein Handy klauen und verfolgte den Täter dann mittels vorab aufgespielter Spyware. Was gruslig anmutet und natürlich die Fragen nach dem hier gezeigten möglichen Missbrauch dieser Technik aufwirft, brachte so einige interessante Tatsachen ans Licht.

Lasst euch überraschen!

(via Kraftfuttermischwerk)

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Katze läutet Glocke und bekommt Fressen

Pawlowsche Katze – ding, ding und es gibt Fresschen!

Was manche vielleicht in ähnlicher Form vom pawlowschen Hund kennen, gibts hier in viraler, also …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen