Home » Studibeiträge » Tipps für den Prüfungstag
Nahaufnahme einer Frauenhand, die am Prüfungstag eine Prüfung schreibt

Tipps für den Prüfungstag

Der Prüfungstag ist da. Jetzt musst du dein gesamtes Wissen in einer kurzen Zeit auf den Punkt und zu Papier bringen. Aber keine Panik, auch auf diese Stresssituation kannst du dich einstellen, wenn du die folgenden Tipps befolgst.

Der Start in den Prüfungstag

Der frühe Student ergattert die gute Note. Nach diesem Motto solltest du am Prüfungstag rechtzeitig aufstehen, damit du genügend Zeit hast, dich unifertig zu machen und etwas zu essen. Besonders Letzteres ist wichtig: Iss am besten etwas, das dich zwar für mehrere Stunden satt macht, aber nicht überfüllt und auch deinen Magen nicht unnötig nervös macht. Ein gut belegtes Vollkornbrot und eine Banane sättigen dich zum Beispiel besser als eine Schüssel Cornflakes. Daran solltest du denken, wenn du später bei der Prüfung nicht mit deinem Magengrummeln jeden in deinem Umfeld (und dich selbst) ablenken möchtest. 😉

Einen Versuch wert

Selbst wenn du dich nicht gut vorbereitet fühlst und denkst, du schaffst die Klausur nicht: Versuch es! Meist ist es dann gar nicht so schlimm, wie du erwartet hast, und nach etwas Überlegen kommst du schließlich auf die richtige Antwort. Doch selbst wenn die Klausur in die Hose geht: Jeder Versuch dient der Übung, vermindert die Prüfungsangst ein wenig und du kannst wichtige Erfahrungen sammeln.

Also einfach Augen zu und durch!

Nimm dir Zeit für die Aufgabe

In den ersten Minuten der Prüfung ist man meist noch sehr nervös. Deshalb ist es gerade da wichtig, sich Zeit für die Aufgabenstellung zu nehmen. Lies dir die Aufgaben genau durch, damit du nichts übersiehst und beginne mit den Fragen, die du sicher lösen kannst. Das schafft Selbstvertrauen für die Aufgaben, bei denen du dir nicht so sicher bist.

Lass keine Frage unbeantwortet

Läuft die Prüfungszeit langsam ab und du hast immer noch einige Fragen, bei denen du dir nicht sicher bist? Schreib trotzdem irgendetwas hin, egal, für wie falsch du es hältst. Vielleicht ist genau das dann doch die richtige Antwort oder du kriegst zumindest hier und da ein paar halbe Punkte. Jedes Pünktchen kann am Ende wichtig sein und die bessere Note bedeuten.

Blackout

Davor hat jeder Prüfling die meiste Angst: Du sitzt vor einer Aufgabe und dein Kopf ist leer – du hast einen Blackout. Keine Panik! Denk an etwas Schönes, atme tief ein und aus und rede dir nicht ein, dass du es nicht schaffst. Du kannst das. Glaub an dich, dann fällt dir alles wieder ein. 🙂

Pausen auch während der Prüfung

Pausen sind wichtig – auch während der Klausur. Dabei kannst du zwar in diesem Falle den Raum nicht verlassen, trotzdem hilft es, sich zwischendurch mal zu strecken und etwas zu trinken. Hetz dich nicht durch die Prüfung, dann kannst du konzentrierter arbeiten. Hab aber trotzdem die Zeit im Auge. Du musst dir genau einteilen, wie lange du für eine Aufgabe Zeit hast. Wenn du zu viele Pausen machst, oder dir bei einer Frage zu lange Zeit lässt, kannst du ganz schnell in Zeitnot geraten. Management ist also auch während einer Prüfung das A und O.

Mehr Tipps und Infos für die Prüfungsvorbereitung gibt’s hier:

Bild: pexels 

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Studiblog Staff

Schau mal

Alle vergeben: Pärchen steht in einer Straße mit Herz-Luftballons in der Hand

Und plötzlich sind sie alle vergeben

Ich habe so viele Fragen! Wann ist denn das passiert? Wie ist denn das passiert? …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen