Die häufigsten Probleme bei Hausarbeiten und Co.
Home » StudiSpaß » Die häufigsten Probleme bei Hausarbeiten
Spongebob, der Probleme bei seiner Hausarbeit hat

Die häufigsten Probleme bei Hausarbeiten

Für die meisten Studenten der absolute Horror: Die Hausarbeit. Jedes Semester ist mindestens eine dabei, die man schreiben muss. Man hat gar keine Wahl. Beim kommunikativen Austausch mit Kommilitonen fällt aber schnell auf, dass man mit dieser ablehnenden Haltung nicht alleine ist und auch andere diverse Probleme beim Schreiben haben. Aber woher kommen diese Probleme? Warum sind uns Hausarbeiten so ein Graus?

Fehlendes Zeitmanagement

Man sollte meinen, die ca. zwei Monate bis zum Semesterende sollten reichen, um eine 15-seitige Hausarbeit zu schreiben. Zwei Monate! Das sind acht Wochen oder 56 Tage. Genug Zeit.

Vermutlich ist genau dies eines der Probleme. Man hat so lange Zeit, um diesen blöden Text zu schreiben – da muss man nicht sofort anfangen. Da genießt man lieber erstmal die Ferien und irgendwann beginnt man mal mit Schreiben und dann schafft man das ganz entspannt bis zum Abgabedatum.

Pustekuchen! Das entspannte „Ich hab noch nicht angefangen, ist ja noch genug Zeit“ verwandelt sich schnell zu mehrstündigen Bib-Besuchen, um die Arbeit zumindest noch irgendwie fertigzustellen. Lieber schlecht als gar nicht abgegeben.

Man nimmt sich dann vor, es das nächste Semester besser zu machen und früher anzufangen, aber wirklich viel ändert sich dann auch nicht. Möglicherweise kann einem dabei ein Plan helfen, den man sich erstellt und da auch darauf achtet, genug Pausen einzuplanen. Oder man betrachtet es mal von der anderen Perspektive: Wenn wir die Hausarbeit nämlich gleich am Anfang der Ferien erledigen, führt das dazu, dass wir den Rest davon ohne schlechtes Gewissen genießen können und uns nicht stressbedingt bei schönstem Wetter in die Bib setzen müssen. 🙂

Probleme in der Struktur

Ebenfalls eines der beliebtesten Probleme ist die fehlende Struktur. Man schreibt und schreibt, aber irgendwie macht das beim Lesen dann überhaupt keinen Sinn mehr. Der berühmte rote Faden fehlt! Aber wie kann man dem Abhilfe schaffen?

Auch hier ist es hilfreich, sich zu Anfang einen Plan zu machen. Der erste Schritt hierfür ist natürlich die Gliederung, die ihr immer vorm Schreiben haben solltet! Enorm wichtig ist es auch, sich genau aufzuschreiben, welche Info ihr in welchem Teil der Hausarbeit verarbeiten wollt. Dabei bietet es sich an, die passende Literatur zu vermerken, die ihr nach der Recherche unbedingt schon parat haben solltet. Wenn ihr jetzt schreibt, könnt ihr immer wieder in euren Notizen nachgucken, ob das Ganze der Struktur entspricht – denn so könnt ihr euch sicher sein, dass man als Leser gut mitkommt.

Fehlende Motivation

Dieses Problem, das wohl die Ursache aller Probleme darstellt, ist auch am schwersten zu beseitigen, denn wenn eure Motivation fehlt, dann sind die oberen Tipps auch nicht hilfreich.

Wie kann man die Arbeit motivierter angehen?

Wenn ihr zumindest bei der Themenstellung einigermaßen frei seid, dann sucht euch ein Thema aus, das euch interessiert. Es ist wesentlich leichter, zu recherchieren, wenn ihr nicht über den Büchern und Aufsätzen einschläft.

Eine weitere Sache, die ihr euch vor Augen halten könnt und auch solltet, ist die Tatsache, dass die Note wahrscheinlich in eure Abschlussnote zählt. Dann ist der Ansporn hoffentlich etwas höher, sich mehr Mühe zu geben und auf eine gute Note hinzuarbeiten.

Wenn das alles nicht hilft, dann bedenkt den Fakt, dass ihr das Ganze früher oder später sowieso erledigen müsst. Und lieber habt ihr es schon hinter euch, als es allzu lange vor euch hinzuschieben. 😉

 

Wir hoffen, dass eure kommenden Hausarbeiten leichter von der Hand gehen und ihr diese gerade besprochenen Probleme vermeiden könnt!

 

Hausarbeit schreiben ohne Probleme – hol dir unsere Tipps!

Über Redaktion

Schau mal

Eine Situation wie beim Vorstellungsgespräch mit drei Frauen, die sich unterhalten

Erfolgreich sein beim Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräche gehören wohl eher zu den Dingen, die man schnell hinter sich bringen möchte. Man …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen