Erasmus, Study Abroad oder Auslandspraktikum - Studiblog
Home » StudiAlltag » Erasmus, Study Abroad oder Auslandspraktikum
Erasmus, Study-Abroad oder Auslandspraktikum

Erasmus, Study Abroad oder Auslandspraktikum

Heutzutage ist es ganz entscheidend, dass du neben deinen Kenntnissen, die du im Studium erworben hast, weitere „Vorteile“ bietest, die deinem zukünftigen Arbeitgeber von Nutzen sein können. Auslandserfahrung ist hier ein wichtiger Punkt – und auch die kannst du bereits während deines Studiums sammeln. Bei deinem internationalen Abenteuer musst du dabei längst nicht alles selber regeln, denn: Entsprechende Auslandsprogramme helfen dir dabei, im Ausland zu studieren und zu arbeiten. Speziell das Erasmus-Programm, Study-Abroad-Programme, wie das sogenannte „PROMOS“, und natürlich das klassische Auslandspraktikum sind hier einen näheren Blick wert.

Erasmus: Dein Weg nach Europa

Wer ein- bis maximal zwei Semester an einer europäischen Uni verbringen möchte, kommt als deutscher Student nicht um das Erasmus-Programm herum – das ist jedoch kein Nachteil, sondern ein Vorteil. Denn das Förderungsprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) unterstützt dich tatkräftig bei deinem Vorhaben:

  • Für das Programm bewirbst du dich direkt bei deiner Hochschule.
  • Du wählst aus einer der vielen Partnerunis aus insgesamt 33 Ländern, darunter alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Schweiz und Türkei.
  • Möchtest du im Ausland studieren, wirst du für einen Zeitraum zwischen drei und zwölf Monaten unterstützt.
  • Möchtest du ein Praktikum im Ausland machen, erhältst du die Unterstützung für zwei bis zwölf Monate.

Die Förderungshöhe ist wie so oft von deinem Zielland abhängig – sie liegt beim Studium bei bis zu 500 Euro pro Monat. Studiengebühren musst du für die Zeit im Ausland nicht zahlen. Weitere Vorteile sind:

  • Du kannst bei deiner deutschen Krankenversicherung bleiben und musst keine Auslandskrankenversicherung abschließen.
  • Alle Leistungen, die du im Ausland erbracht hast, werden vollständig anerkannt.
  • Du kannst die Leistungen des Erasmus-Programms mit BAföG kombinieren, ohne Abschläge befürchten zu müssen.

Mit dem PROMOS-Programm ins außereuropäische Ausland

Europa reizt dich nicht, du willst die Welt sehen und deshalb noch weiter weg – dann solltest du dir Study-Abroad-Programme deiner Hochschule, darunter beispielsweise das sogenannte PROMOS-Programm (PROMOS = Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden) anschauen.

Der große Unterschied zum Erasmus-Programm: Du bist hier nicht auf die EU beziehungsweise Europa festgelegt, sondern kannst dein Ziel relativ frei aus entsprechenden Partneruniversitäten überall auf der Welt wählen.

Es handelt sich hierbei um eine Art Stipendium, das einige Universitäten in Deutschland (leider längst nicht alle) anbieten. Beim PROMOS-Programm des DAAD werden folgende Aufenthaltsarten gefördert:

  • Studienaufenthalte mit einer Dauer von einem bis vier Monate
  • Forschungsaufenthalte mit einer Dauer von einem bis sechs Monate
  • Praktika und Sprachkurse mit einer Dauer von sechs Wochen bis sechs Monate

Wirst du für ein Stipendium angenommen, beträgt die Förderung zwischen 300 bis 500 Euro pro Monat, plus einem Reisekostenzuschuss (pauschal und abhängig vom Zielland) sowie einer Aufenthaltspauschale zwischen 30 und 45 Euro pro Tag. Auch die Studienkosten werden übernommen, allerdings nur bis zu einem bestimmten Satz. Alles, was darüber hinausgeht, musst du aus eigener Tasche bezahlen.

Wie hoch die Förderung im Einzelfall ist, hängt immer davon ab, wo du dein Auslandssemester verbringen möchtest. Ein komplettes Studium im Ausland kannst du über PROMOS nicht finanzieren. Denke außerdem daran, dass du außerhalb Europas eine Auslandskrankenversicherung abschließt, da deine deutsche Versicherung Kosten bei Krankheit oder Unfall nicht übernimmt.

Für die Praxis: Ein Praktikum im Ausland

Möchtest du im Ausland ein Praktikum machen, kannst du ebenfalls das Erasmus- oder PROMOS-Programm nutzen, um für eine Unterstützung im organisatorischen und finanziellen Bereich zu sorgen:

  1. PROMOS fördert ein Auslandspraktikum mit einer Länge von sechs Wochen bis sechs Monaten. Die Förderungshöhe wird individuell festgelegt.
  2. Erasmus fördert ein Auslandspraktikum mit einer Länge von zwei bis zwölf Monaten. Die Förderungshöhe liegt bei bis zu 700 Euro.

4 Gründe, warum dich die Erfahrung im Ausland voranbringt

Da es ein ziemlicher Kraftakt ist, den bürokratischen Teil für das Auslandssemester oder das Auslandspraktikum zu bewältigen, will das Vorhaben natürlich gut überlegt sein. Vor allem die vielen Vorteile, die du durch die Zeit im Ausland für dich beanspruchen kannst, sollten jedoch alle Zweifel aus dem Weg räumen:

  1. Du verbesserst deine Sprachkenntnisse, da du nicht nur theoretisch lernst, sondern dein Wissen auch im Alltag anwendest.
  2. Du lernst die Menschen und ihre Kultur kennen – das kann im späteren Berufsleben von entscheidender Bedeutung sein.
  3. Du machst eine persönliche (Weiter)Entwicklung durch, die deine Selbstständigkeit erhöht und deine Selbstkompetenz stärkt.
  4. Du baust neue Kontakte auf und erweiterst so dein persönliches Netzwerk.

Auslandserfahrung: Deinen Arbeitgeber wird’s freuen

Neben der persönlichen Entwicklung, die du im Ausland in aller Regel durchmachst, sieht die Erfahrung natürlich auch in deinem Lebenslauf gut aus, denn: Die oben genannten Punkte spielen auch für deinen zukünftigen Arbeitgeber und für die Personaler, die die Bewerbungen sichten und Gespräche führen, eine wichtige Rolle.

Speziell aufgrund der Globalisierung, agieren Unternehmen heute häufig über die Ländergrenzen hinaus. Die Kommunikation mit Menschen auf der anderen Seite des Erdballs ist häufig schwer – du mit deiner interkulturellen Kompetenz, deinem Sprachwissen und der Erfahrung vor Ort kannst hier ein wichtiges Rädchen im Gesamtkonstrukt sein. Das geht sogar so weit, dass Beförderungen in führende Positionen sehr viel wahrscheinlicher sind (im Vergleich zu Personen ohne Auslandserfahrung).

Fazit:

Auslandserfahrung ist heute von ungemein großer Bedeutung. Nicht nur, weil sie dir persönlich eine neue Welt eröffnet, sondern, weil dein zukünftiger Arbeitgeber auf ein Team angewiesen ist, dass auch mit dem Schritt über die Ländergrenzen hinaus umgehen kann – dass du das kannst, hast du bereits bewiesen, sodass einer Karriere nach dem Abschluss nur noch wenig im Weg liegt.

Für den Fall, dass du ähnlich positive Erlebnisse sammeln und dabei noch Geld verdienen willst, haben wir einen Tipp für dich! Bei der Firma Teleperformance in Lissabon, Portugal, kannst du während deines Auslandssemester auch ein tolles Jobangebot in Anspruch nehmen!

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über c.neuhold

Schau mal

Angela Merkel Action Movie: Angie in Heat

Der erste Angela Merkel Action Movie

Die Macher von Laserpope haben ihr neuestes Werk herausgebracht. Es ist hat alles, was eine Erfolgsstory …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen