Home » StudiAlltag » Lasst uns mal lieber Korken, anstatt Jungs, knallen!
Korken knallen anstatt Jungs: Mädchen hält Sektflasche und Wunderkerze

Lasst uns mal lieber Korken, anstatt Jungs, knallen!

Sie will keine Jungs mehr knallen. Sagt sie.

Meine Freundin Anni macht das Sex-Ding jetzt nicht mehr mit. Sagt sie. Sie hat genug davon, ihr Handy nach willigen Fuckboys auf der Suche nach ein bisschen Nähe zu durchforsten und sich dabei die ganze Zeit selbst anzulügen. Sagt sie. Sie will sich niemanden mehr warm halten, oder random Nachrichten von irgendwelchen Kerlen bekommen, von denen sie eigentlich eh nichts will und die auch nichts außer dem ‚Einen‘ von ihr wollen. Sagt sie.

…keine neuen Probleme mehr haben. Meint sie.

Das ist eine leere, kalte Welt die wir uns da selbst herbeizüchten. Meint sie. So findet man nicht sein Glück und schon gar nicht Mister Right. Meint sie. Sie hört zwar nicht auf zu suchen, weil ihr Mr. Perfect vermutlich ein bisschen verpeilt ist (so mag sie sie), aber sie will auf dem Weg dorthin sich auch nicht mehr durch irgendwelche kalten Betten kämpfen. Meint sie. Nur mehr mit Menschen schlafen für die sie wirklich etwas empfindet, wird zwar vermutlich keine Probleme lösen, aber zumindest auch keine neuen mehr kreieren. Meint sie.

…hat sich genug ausprobiert. Erzählt sie.

Am Anfang war das ja alles noch ganz lustig. Erzählt sie. Da war es spannend, hatte fast etwas anrüchig Verbotenes und sie glaubte sich so das erste Mal erwachsen zu fühlen. In ihrem Körper anzukommen. Erzählt sie. Sie hat sich jetzt aber genug ausprobiert. Erzählt sie. Dass die letzten Typen für zwischendurch ihr nichts mehr gegeben haben, außer eben der körperlichen Aktivität. Erzählt sie. Dass sie Angst hat, abzustumpfen und Sex dann nur mehr mechanisch wird und sie sich gar nicht mehr auf tiefere Art und Weise dabei selbst spüren kann, erzählt sie auch.

„Dann lass uns mal lieber Korken, anstatt Jungs, knallen!“

rufe ich und schwinge die Champagner-Flasche gefährlich theatralisch in der Luft herum. Hauptsache es knallt.

Bild: pexels

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über itswaypastmybedtime

Ich bin eine kleine, über Berge hüpfende und dabei Edelweiß-Lieder singende (naaaa wer erkennt die Sound of Music reference?) Student-in des Alpenlandes die sich irgendwann mal hier her verirrt hat und jetzt wie Alice Gefallen am Wunderland gefunden hat. Ich schreibe über alles und nichts. Dinge die mir so passieren, Gedanken die ich in Worte fassen will oder die ein oder andere große Weisheit die ich in meinem jungen Leben schon kapiert hab und großzügig mit euch übrigen unwissenden und herumdümpelnden Mit-20ern teile ;-)

Schau mal

Die Zeit heilt alle Wunden: Gesicht eines Mädchens mit Sonnenbrille

Die Zeit heilt alle Wunden, nur deine Visage nicht

Leni hüpft im Moment von Date zu Date. Trinkt Kaffee mit Männern in Jungskörpern die …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen