Home » StudiABC » H wie Hausarbeit, Hiwi, Hochschulranking und Hochschulzugangsberechtigung
H wie Hausarbeit, Hiwi, Hochschulranking und HZB (Hochschulzugangsberechtigung)

H wie Hausarbeit, Hiwi, Hochschulranking und Hochschulzugangsberechtigung

Dieses Mal im Studenten-ABC die Begriffe: Hausarbeit, Hiwi, Hochschulranking und Hochschulzugangsberechtigung (HZB).

Hausarbeit

Eine Hausarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, welche du schriftlich anfertigen musst. Ziel ist das selbstständige Bearbeiten und dabei oft kritische Hinterfragen von Themen, welche du z.B. in Seminaren behandelt hast, um anschließend deine Gedanken/Erkenntnisse in schriftlicher Form festzuhalten. Dabei solltest du gedanklich und formal einen klaren Rahmen einhalten, welcher später als Bewertungskriterium wichtig ist. Normalerweise sollte deine Hausarbeit ca. 10-20 Seiten lang sein und ab und zu musst du diese auch in Form eines Referats vorstellen.

Hiwi

 „Hilfswissenschaftler“

Als Hiwi werden wissenschaftliche (Studenten, die bereits einen Abschluss haben) oder studentische (Studierende, die immatrikuliert sind, aber noch keinen Abschluss haben) Hilfskräfte bezeichnet. Die Aufgaben eines Hiwis reichen von der Betreuung von Tutorien über das Korrigieren von Hausarbeiten oder Klausuren bis hin zu Verwaltungstätigkeiten aller Art. Als Hiwi darfst du nicht mehr als rund 20 Stunden die Woche arbeiten. Die Vergütung schwankt von Uni zu Uni. Sie liegt im Allgemeinen aber zwischen 7 und 13 Euro pro Stunde. Natürlich darfst du nebenbei auch noch andere Nebenjobs ausüben, wenn dir das nicht reichen sollte. 😉 Der Vertrag läuft normalerweise für ein Semester, darf insgesamt aber 6 Jahre nicht überschreiten. Bei einer Exmatrikulation endet er automatisch.

Hochschulranking (CHE)

Allgemein dienen die Hochschulrankings als Informationsquelle für Studieninteressierte, Studenten, Unternehmen, Ministerien und natürlich auch für die Hochschulen selbst. Dabei werden Letztere in Ranglisten im Bezug auf verschiedene Kriterien verglichen, hauptsächlich im Bereich Lehre und Forschung. Manchmal beinhaltet das Campus Ranking aber auch Unterhaltskosten, Freizeit etc. Zu den bekanntesten Rankings in Deutschland zählen die von Zeit, Spiegel, Focus, Handelsblatt und eben das CHE (Centrum für Hochschulentwicklung). Je nach Ranking fließen hier subjektive Urteile von Studierenden, Professoren und den Arbeitgebern mit ein. Auch wenn diese Rankings gerne als Infoquelle herangezogen werden, so sind sie allgemein doch sehr umstritten.

Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

Um an einer deutschen Hochschule studieren zu können, brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung. Du musst also nachweisen, welche schulische Vorbildung du schon hast. Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Berechtigungen:

  1. Die allgemeine Hochschulreife → damit ist das Studium an Universitäten und Fachhochschulen möglich
  2. Die fachgebundene Hochschulreife → hiermit kannst du nur bestimmte Studienfächer an Fachhochschulen studieren; nicht zu verwechseln mit dem fachgebundenen Abitur
  3. Die Fachhochschulreife → hier steht einem Studium an einer Fachhochschule nichts im Wege, im Gegensatz zu einem an einer Universität – mit der Fachhochschulreife kannst du „nur“ in Niedersachsen und Hessen auch an einer Uni studieren

Hast du keine dieser Hochschulzugangsberechtigungen, gibt es für dich dennoch die Möglichkeit ein Studium zu beginnen. Falls du nämlich ausreichend beruflich qualifiziert bist, brauchst du kein Abitur als Zugangsberechtigung. Hier gilt in jedem Fall: Informiere dich bitte unbedingt an der Hochschule, an welcher du das Studium beginnen willst, über die genauen Einzelheiten.

Mehr aus unserem Studenten-ABC:

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Joey

Das Leben ist kein Wunschponyschlecken. :)

Schau mal

Der rote Faden für die Bachelorarbeit

Der rote Faden für deine Bachelorarbeit

Was ein roter Faden für deine Bachelorarbeit bedeutet Beim Schreiben deiner Bachelorarbeit sollte eines keinesfalls …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen