Home » StudiAlltag » Du bist kein Tinder-Typ, wenn…
Find me on Tinder

Du bist kein Tinder-Typ, wenn…

Alle am langen Tisch unserer bunt-gemischten Gruppe am Freitag Abend sind sich einig: Ich bin kein Tinder-Typ. Sie können es gar nicht fassen, dass ich diese App überhaupt jemals benutzt habe. „EEEEEECHT?“, fragt Stephen und das Echo schallt aus allen anderen Mündern um mich herum mit: „EEEEEECHT?“

Voll echt.

„Ja, voll echt!“, sage ich und schaufle mir eine Gabel Wok-Gemüse mit Reis in meinen Mund. Es amüsiert mich, dass das alle hier so schockiert. „Ich dachte halt es wäre eine gute Idee, wenn ich vorab aussortieren könnte und selbst bestimme wer mich anschreibt und wer mich interessiert.“ Geklappt hat das ja eh nie so wirklich für mich. Ich bin anscheinend einfach unfähig für mich effektiv zu tindern.

„Du bist doch überhaupt nicht der Tinder-Typ!“, verkündet Ricarda. „Warum denn nicht?“, frage ich interessiert. Offensichtlich bin ich ja doch der Typ dafür, habe es ja schließlich auch benutzt. Trotzdem interessiert mich die Vorurteils-Welt meiner Mitmenschen. Vor allem, weil mir das auch auf Tinder immer wieder gesagt wurde. Die Herren wirkten sehr überrascht und meinten öfter „Voll selten, dass man so eine Frau wie dich hier trifft!“ Was soll denn das heißen, eine Frau wie mich?

Ist Tinder der Flohmarkt der Hässlichen und Hoffnungslosen?

Luca bleibt ruhig, weil er auch auf Tinder herumgeisterte und es vielleicht auch immer noch tut. Ghosten inklusive. Aber das weiß er und das weiß ich, weil man natürlich über das Profil des anderen stolpert, in einer Stadt wie meiner und das müssen die anderen hier nicht wissen. Ich lasse mich gerne an den Tinder-Pranger stellen und verschone Luca.

Warum ich übrigens kein Tinder-Typ bin erklärt man mir auch. Tenor scheint zu sein: Ich bin zu gut dafür. Zu lustig, zu lebensfroh, zu intelligent, zu begehrt, zu charmant. Zu…ich frage mich, ob sie Dating-Apps für so eine Art Flohmarkt der Hässlichen und Hoffnungslosen halten? Für die Leute, die im echte Leben und am echten Dating-Parkett nicht im Nachtclub bestehen können? Komisch, dass Apps dieser Art immer noch so viel Negativität dieser Art zugeschrieben wird.

Macht euch mal locker Leute, Tinder ist nicht der Teufel!

Bild: flickr ©Denis Bocquet 

Über itswaypastmybedtime

Ich bin eine kleine, über Berge hüpfende und dabei Edelweiß-Lieder singende (naaaa wer erkennt die Sound of Music reference?) Student-in des Alpenlandes die sich irgendwann mal hier her verirrt hat und jetzt wie Alice Gefallen am Wunderland gefunden hat. Ich schreibe über alles und nichts. Dinge die mir so passieren, Gedanken die ich in Worte fassen will oder die ein oder andere große Weisheit die ich in meinem jungen Leben schon kapiert hab und großzügig mit euch übrigen unwissenden und herumdümpelnden Mit-20ern teile ;-)

Schau mal

Neugierde - Ausblick genießen über die Skyline

Neugierde – wie Begeisterung uns leistungsfähiger macht

Jetzt Artikel vorlesen lassenOft merken wir uns gerade das, was uns besonders interessiert. So kennen …