PowerPoint-Karaoke: Improvisation mit Spaß-Faktor
Home » StudiAlltag » PowerPoint-Karaoke
PowerPoint-Karaoke

PowerPoint-Karaoke

Wenn du Probleme damit hast, Referate vor deinen Kommilitonen zu halten, ist PowerPoint-Karaoke wahrscheinlich dein persönlicher Horror! Denn dabei halten Menschen freiwillig Vorträge zu einer PowerPoint-Präsentation, die sie davor noch nie gesehen haben. Und das zur Belustigung von 200 Menschen, die ihnen dabei zusehen. Das Prinzip ist dabei dem des echten Karaoke ähnlich – nur dass du eben nicht singen musst. Es kommt auch nicht auf dein Können an. Du musst dich lediglich selbst gut darstellen und eine unterhaltsame Show abliefern können. Das ist aber gar nicht so leicht! Vor allem nicht mit diesen Themen, die sich wirklich bereits im Karaoke-Lostopf befanden:

  1. „Die Vielfalt der Stechimmen in der Schweiz“
  2. „Die faszinierende Welt des Süßwasserplanktons“
  3. „Erotik im Alter – use it or lose it“

Die Regeln beim PowerPoint-Karaoke

Die Regeln bei der Slideshow der Peinlichkeit sind eigentlich ganz leicht: Die Folien werden vorab per Zufall auf Google ausgesucht. Aus einem Lostopf zieht jeder Teilnehmer kurz vor Beginn seiner Präsentation sein Thema. Danach wirst du ins eiskalte Wasser geworfen und darfst bei 7 Minuten Redezeit ganz schön lange strampeln, bis die Show vorbei ist. Eine Minute vor Ablauf der Zeit hörst du eine Glocke, damit du zum Finale deiner Darbietung kommen kannst. Es gibt allerdings noch eine härtere Variante:

PowerPoint-Karaoke-Meisterschaften!

Die Regeln sind hierbei die gleichen – bis auf die Tatsache, dass am Ende ein Gewinner gekrönt werden wird. Aber nur weil es sich hier um eine Meisterschaft handelt, bedeutet das nicht automatisch, dass hier etwa dein Können zählt. Es geht rein um deinen Unterhaltungswert und den Spaß, den das Publikum hat, während es dir zusieht und -hört. Denn die Zuschauer bestimmen anhand ihres Applauses den Gewinner. Wenn du dir deines Improvisationstalentes bewusst bist und unbedingt bei einer Meisterschaft mitmachen möchtest, beachte folgendes: Der Wettkampf ist in verschiedene Etappen unterteilt. Bedeutet für dich: Du musst an einem Abend mehrmals, mit unterschiedlichen Themen ran! Besonders unangenehm wird es, wenn du von deinem Thema wirklich überhaupt keinen Schimmer hast. Bei Rechtschreibfehlern, richtig schlecht gestalteten oder gänzlich blanken Folien musst du deine Spontanität ganz schön unter Beweis stellen.

Lerneffekt beim Unterhaltungs-Improvisieren

Natürlich kommen hierbei aber nicht nur die Zuschauer auf ihre Kosten. Auch du kannst von deinem Auftritt – selbst wenn er richtig peinlich wird – profitieren. Du hast die einmalige Möglichkeit, sowohl dein Improvisationstalent als auch deine Rhetorikfähigkeiten zu testen und zu optimieren. Denn die Referate, die du an der Uni halten musst, müssen zum einen seriös vorgetragen werden, fließen meist in die Note mit ein und lassen dadurch relativ wenig Spielraum für Experimente. Das ist hier ganz anders – es parodiert dieses Format vielleicht sogar ein bisschen. Du kannst durch einen Auftritt beim PowerPoint-Karaoke außerdem deine Persönlichkeit stärken und dir gegebenenfalls ein bisschen das Lampenfieber nehmen. Denn bereits anch einer Session wirst du dich vor Publikum wohler fühlen als davor – und dir wird danach wahrscheinlich weniger peinlich sein.

Neues Party-Game?

Wenn du jetzt zwar Lust bekommen hast, dich aber nicht gleich vor einem Publikum voller fremder Menschen, die sich über dein Versagen amüsieren, blamieren möchtest: Probier es doch einfach Zuhause aus! Wir finden, dass das – in leicht abgewandelter Form, vielleicht mit einem Trinkspielchen verbunden – eine super Idee für die nächste WG-Party wäre! Dann blamierst du dich zunächst ’nur‘ vor deinen Freunden – aber das wäre auf der Fete im eigenen Wohnzimmer wahrscheinlich sowieso wieder passiert. Vorgefertigte Slideshow-Vorlagen (für Anfänger und Fortgeschrittene PowerPoint-Karaokler) findest du auf der Seite KAPOPO. (geiler Name übrigens! 😀 ) Wenn du deine Kräfte nach dem fleißigen Üben doch mit anderen Stegreiftalenten messen möchtest: hier findest du Termine zu den Meisterschaften und anderen Events.

Amüsier dich!

Verständlicherweise verspürst du jetzt bestimmt die Lust, jemanden zu sehen, der einen Vortrag hält, von dem er keine Ahnung hat. Das dachten wir uns. Deshalb: Viel Spaß damit!

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Joey

Das Leben ist kein Wunschponyschlecken. :)

Schau mal

Junge liegt auf der Couch und vertreibt sich die Zeit mit Tinder-Swipe

Swipe, Baby! Swipe!

Ich will nicht in einer Welt leben, in der die größte romantische Geste ist für …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen