Home » StudiAlltag » Mammographie: Die relativ unbekannte Wahrheit
Die Wahrheit über Mammographie - College Humor | YouTube-Thumbnail

Mammographie: Die relativ unbekannte Wahrheit

Etwa jede 10. Frau in Deutschland leidet an Brustkrebs. Betroffen sind hauptsächlich über 60-jährige. Doch auch bei jüngeren Frauen tritt die Krebsart immer häufiger auf. 18% aller krebsbedingten Todesfälle bei Frauen haben Brustkrebs als Ursache – somit steht er auf der makaberen Liste auf Platz 1. Viele Frauen haben Fälle von Brustkrebs in ihrem näheren Umfeld erlebt. Kein Wunder also, dass es sich dabei um ein dauerhaft präsentes Thema für Frauen handelt. Die Erkrankung kann zufällig auftreten aber auch genetische oder erworbene Ursachen haben. Eine Früherkennung ist für den Heilungsprozess von Vorteil, weshalb sich immer mehr Frauen regelmäßig einer Mammographie unterziehen.

Doch wie sinnvoll ist die Mammographie?

Bei der Mammographie handelt es sich um das Röntgen des Brustgewebes mit sehr weichen Strahlen. Kann eine regelmäßige Bestrahlung nichts desto trotz Schäden hinterlassen? Was genau ist bei einer Mammographie zu erkennen? Und für wen ist die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung überhaupt sinnvoll? College Humor hat sich dem Thema auf eine humorvolle Art und Weise gewidmet:

via: CollegeHumor

Über Studiblog Staff

Schau mal

Neugierde - Ausblick genießen über die Skyline

Neugierde – wie Begeisterung uns leistungsfähiger macht

Jetzt Artikel vorlesen lassenOft merken wir uns gerade das, was uns besonders interessiert. So kennen …