Gâteau au Chocolat: Nervennahrung für die Prüfungsphase
Home » Studibeiträge » Gâteau au Chocolat
Gâteau au Chocolat: Ein Stück Schokoladenkuchen auf einem Teller

Gâteau au Chocolat

Ein Schokoladenkuchen, der so weich ist, dass man am liebsten den ganzen Kuchen auf einmal essen möchte:

Der Gâteau au Chocolat

Kennst du das? Du nimmst ein Stückchen, schiebst es in deinen Mund und fühlst dich wie im siebten Himmel. In dem Moment gibt es nichts Besseres auf der Welt! Oder doch?! Vielleicht eine Kugel Eis oder ein paar frische Beeren. Mein absoluter Favorit ist Vanillesahne und Granatapfelkerne.

Damit auch du im ganzen Prüfungsstress den Kuchen nachbacken kannst und dir somit alle aus deiner WG zu Füßen liegen werden, ist hier das Rezept:

Zutaten:

  • 90 g Butter
  • 170 g dunkle Schokolade (am besten 70% oder höher)
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • 25 g Mehl
  • und etwas Salz

Zubereitung:

Zuerst stellst du den Ofen auf 170°C Umluft ein und heizt ihn vor. Anschließend erwärmst du Butter und Schokolade über dem Wasserbad bis alles flüssig ist. (Ab und an umrühren nicht vergessen!)

Nun kannst du den Zucker hinzugeben und rührst dabei vorsichtig mit einem Löffel um. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, nimmst du die Schüssel vom Wasserbad und stellst sie beiseite. Jetzt musst du die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen (es geht leichter, wenn du etwas Salz dazu tust).

Sobald das Eiweiß steif ist, kannst du es zur Seite stellen und gibst die drei Eigelb und das Mehl in deine Butter-Schokoladen-Zucker-Mischung. Alles gut umrühren und anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben. Der Teig ist nun fertig. Fette deine Backform etwas mit Butter ein und gib dann den Teig hinein. Anschließend ab in den Ofen. Die Backzeit beträgt etwa 25 Minuten – kommt ganz darauf an, wie weich du den Kern haben möchtest!

Mein Tipp:

Wenn du möchtest, kannst du auch Walnüsse oder Mandeln mit in den Teig geben. Aber auch Zimt oder Kardamom schmeckt sehr gut. Lass deiner Fantasie freien Lauf und probiere aus, was dir schmeckt!

Guten Appetit und bitte nicht süchtig werden!

Liebe Grüße,

Lena

Bild: unsplash

Über l.konstantinidis

Schau mal

Böse Mädchen und der Nikolaus

Das böse Mädchen und der Traum vom Nikolaus

Der Traum vom Nikolaus. Heute Nacht habe ich geträumt, schwer geträumt. Ein Alptraum aus Kindheitstagen …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen