Home » StudiAlltag » Lerngruppe mit gewissen Vorzügen
Lerngruppe mit gewissen Vorzügen: Student und Studentin sehen sich in der Bib verliebt an

Lerngruppe mit gewissen Vorzügen

Wieder sitzen wir in deinem Zimmer, die Köpfe rauchen über unseren Skripten und Aufzeichnungen. Schon im letzten Semester stellten wir fest, dass wir für eine größere Lerngruppe nicht gemacht waren. Zu zweit konnten wir gut und effektiv lernen. Natürlich bekamen wir mit, dass die Gerüchteküche brodelte, aber das war uns egal. Wir beide wussten, dass da nichts läuft zwischen uns, deine Freundin akzeptierte unsere Mini-Lerngruppe und die letzten Prüfungsnoten bestätigten unsere Lernstrategie. Nur heute will das mit dem konzentrierten Lernen nicht so recht gelingen.

Irgendetwas ist anders

Immer wieder schaust du von deinen Aufzeichnungen auf, starrst aus dem Fenster oder schielst verstohlen zu mir herüber. Denkst du, ich merke das nicht? Statt mich auf meine Aufgaben zu konzentrieren, überlege ich die ganze Zeit, was mit dir los ist, ob du mir etwas sagen möchtest, ob dich etwas bedrückt. Ich traue mich nicht, dich einfach geradeheraus zu fragen. Wir sind keine wirklich besten Freunde, wir verstehen uns gut und das mit der Mini-Lerngruppe hat sich eher zufällig so ergeben.

Wir beschließen, eine Pause zu machen und gehen erst mal eine rauchen. Vielleicht hilft das ja. Draußen am Balkon frage ich dich unverbindlich, ob es dir heute auch so schwer fällt, dich zu konzentrieren. Statt einer Antwort drehst du mir den Rücken zu. Frustriert beschließe ich, nach der Zigarette meine Sachen zu packen und für heute zu gehen.

Schweigend und ratlos rauche ich fertig, gehe ins Zimmer zurück und beginne einzupacken. Geknickt und mit hängenden Schultern siehst du mich an. Ich könne jetzt nicht gehen, meinst du. Ich wollte wissen, wer oder was mich denn aufhalten würde.

Wieder Schweigen

Plötzlich richtest du dich auf, deine Augen blitzen: “Der Hausgeist!” Rufst du. “Weißt du, ich bin ein grundehrlicher Mensch, eine treue Seele. Ich würde dich nie aufhalten. Aber ich habe einen Hausgeist, der ab und zu über attraktive Frauen herfällt.”

Wumm! Ich bin perplex. Was läuft hier? Ich stehe unschlüssig mitten im Zimmer, die Tasche fest umklammert. Entschlossen gehst du auf mich zu, nimmst meine Hand und ziehst mich sanft aber bestimmt auf dein Bett. Ab jetzt übernimmt der Hausgeist die Regie…

Lerngruppe mit gewissen Vorzügen: Ein männlicher Geist küsst einen weiblichen Geist auf die Backe. Darüber steht: Happy Halloween

 

Bild: pixabay | GIF: GIPHY

Über Ahrina Timido

Schau mal

Neugierde - Ausblick genießen über die Skyline

Neugierde – wie Begeisterung uns leistungsfähiger macht

Jetzt Artikel vorlesen lassenOft merken wir uns gerade das, was uns besonders interessiert. So kennen …