Mein Lebenslauf als BWLer mit Schwerpunkt Marketing
Home » StudiAlltag » Mein Lebenslauf als BWLer
BWLer: Junger Mann steht in Hemd und mit Rucksack draußen

Mein Lebenslauf als BWLer

Nach meiner Schulzeit absolvierte ich eine Ausbildung in der ZF Friedrichshafen AG am Standort Passau zum Zerspanungsmechaniker. Nachdem ich diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen habe, holte ich mein Abitur in der Berufsoberschule nach. Seitdem studiere ich an der Technischen Hochschule in Deggendorf Betriebswirtschaft.

Warum Betriebswirtschaft?

Schon in meiner Schulzeit hatte ich sehr viel Spaß an den betriebswirtschaftlichen Fächern, somit wusste ich, dass ich das studieren will. Da ich mich jetzt im siebten Semester befinde, kann ich sagen, dies war die richtige Entscheidung. Zudem arbeite ich gerne mit anderen Menschen zusammen, deswegen habe ich auch den Schwerpunkt Marketing gewählt. Im Gegensatz zum Controlling zum Beispiel sitzt man hier nicht nur vor dem PC und rechnet stur was aus, sondern man arbeitet gemeinsam mit anderen Personen an verschiedenen Projekten. Ein weiterer Grund für Marketing ist, dass ich nebenbei selbstständiger Promoter bin und ich somit ja auch Produkte vermarkten muss. Da ich während und nach meiner Ausbildung schon im Arbeitsalltag tätig war, schätze ich den studentischen Alltag sehr.

Studentenleben und Auslandssemester

Die freie Zeiteinteilung und (um ehrlich zu sein) mehr Freizeit, die man als Student definitiv hat, sind die Gründe, warum mir das studieren Spaß macht. Zudem hatte ich durch mein Studium die Möglichkeit, ein Auslandssemester in den Vereinigten Staaten zu machen. Ich verbrachte ein Semester in San Diego, Kalifornien. Dies war eine  tolle Erfahrung. Ich konnte sowohl mein Englisch verbessern als auch eine andere Kultur kennen lernen. Es ist schon eine Challenge, in einem anderen Land zu studieren und zu leben.

 

Da San Diego direkt an Mexiko grenzt, habe ich auch das ein oder andere mal Tijuana besucht. Somit konnte ich auch die Mexikanische Kultur kennen lernen. Seitdem ich in Mexiko war, esse ich auch gerne scharf, was ich mir davor nicht vorstellen konnte. Das amerikanische Essen war jedoch nicht so mein Geschmack. Ein spezielles Lieblingsrezept gibt es nicht. Da ich gerne und oft selber koche, macht es eher die Abwechslung.

Ziele nach dem Studium

Nach meinem Bachelorabschluss möchte ich in München an der Ludwig-Maximilians-Universität den Master in Wirtschaftspädagogik machen. Dies würde es mir ermöglichen, an einer Berufsschule die wirtschaftlichen Fächer zu unterrichten. Da in meiner Familie einige Lehrer sind, habe ich mich mit diesen Beruf schon immer beschäftigt und auch Gefallen daran gefunden.

In meiner Freizeit spiele ich schon, seit ich laufen kann, Fußball. Dies ist meine große Leidenschaft. Diese Leidenschaft verbinde ich ab und zu auch mit meiner zweiten Leidenschaft, dem Reisen. In der Vergangenheit habe ich ein paar Urlaube auch mit einem Fußballspiel verbunden. Am Reisen faszinieren mich am meisten die unterschiedlichen Kulturen, die es gibt. Das finde ich unglaublich interessant. In Ländern wie den Philippinen oder auch Mexiko sieht man, wie einfach das Leben sein kann, auch wenn man weniger besitzt.

In nächster Zeit möchte ich einen langen Traum endlich erleben: Einen Fallschirmsprung. So einer reizt mich unglaublich. Zum einen die Vorstellung, dass man von 4000 Meter Höhe einfach runterspringt und völlig frei ist, zum anderen der damit verbundene Adrenalin-Kick. Und den wird man mit Sicherheit haben. Dieser Fallschirmsprung steht auf alle Fälle ganz oben auf der To-Do-Liste. Zudem bin ich der Meinung, so lange man Student ist, soll man so viel verreisen und probieren, wie es das Budget zulässt.

Bild: unsplash @William Stitt

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Tom Hötzl

Schau mal

Gliederung und Aufbau der Master- oder Bachelorarbeit: Jemand schreibt eine To-Do-Liste in ein Notizbuch

Aufbau und Gliederung der Bachelorarbeit

Mit der Gliederung gibst du einen Überblick darüber, wie deine Bachelorarbeit aufgebaut ist. Hier wird …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen