Home » StudiLeben » Das neue JA(hr) – wird LAUT!
Das neue Jahr wird laut

Das neue JA(hr) – wird LAUT!

„24 und noch kein bisschen leise!“, schreiben sie. Na aber hallo!, denke ich da. Was soll denn das heißen? Wer macht sich denn schon den festen Plan irgendwann leise zu werden? Ich sicherlich nicht! Ist das nicht auch ein bisschen makaber? Denn leise ist der Mensch doch erst dann tatsächlich, wenn er tot ist. Und damit wäre dann quasi gesagt: „24 und noch kein bisschen tot!“ Gut gemacht, Mädchen! Herzliche Gratulation!

Diese ganzen verwirrenden Geburtstagsgrüße und Wünsche so kurz vor Jahreswechsel, nehme ich mir jetzt zum Anlass für dieses neue Jahr mein „lautes Jahr“ auszuRUFEN.  Jedes Lebensjahr steht bei mir seit ein paar Jahren unter einem gewissen Motto, wenn man so will. Irgendwas an dem ich arbeiten möchte und das ich mir für das neue Lebensjahr vornehme.

Mein Schattensprung und die Konsequenzen

Vor zwei Jahren war es, ein bisschen mutiger zu sein. Da bin ich dann ordentlich über meinen Schatten und nach Israel gesprungen. Unter anderem. Und habe damit ziemlich viel losgetreten. Ich bereue nichts.

Letztes Jahr nahm ich mir dann vor NOCH ein bisschen mutiger zu sein und das hat Persönlichkeits-Entwicklungstechnisch ganz gut funktioniert und war auch da sehr eng mit Reisen, aber auch mit ganz vielen anderen Dingen wie öffentlichen Auftritten, neuen Begegnungen und Innitiativen, einem Tattoo und neuen Freundschaften verknüpft. Unter anderem auch mit meinen Beiträgen hier. Aber vornehmen kann man sich viel. Wie sich dann so ein Jahr entfaltet, weiß ich nicht und deswegen mache ich mir auch nie direkt Pläne, außer eben einer gewissen Grundrichtung an die ich mich immer wieder (gerade vor Entscheidungen) erinnere.

Mein mutiges Potential

Tja und dieses Jahr habe ich beschlossen laut zu werden. Das Potential dazu schlummert in meinem nun mutigen (und dadurch wieder selbstbewussten und selbstbestimmten) Selbst schon recht unruhig und ich werde es nun aufwecken. Noch ein bisschen mehr machen. Noch ein bisschen mehr sagen. Mich noch ein bisschen mehr trauen. Mir nicht so oft selbst auf die Zunge beißen, oder das Gefühl haben im Hintergrund verschwinden zu müssen. Ein lautes JA zu einem neuen JAHR. 2018 here I come 😀

Gif by Giphy

 

Artikelvorschlag zum Thema “Mut”

Der Tod ist was für Mutige

Über itswaypastmybedtime

Ich bin eine kleine, über Berge hüpfende und dabei Edelweiß-Lieder singende (naaaa wer erkennt die Sound of Music reference?) Student-in des Alpenlandes die sich irgendwann mal hier her verirrt hat und jetzt wie Alice Gefallen am Wunderland gefunden hat. Ich schreibe über alles und nichts. Dinge die mir so passieren, Gedanken die ich in Worte fassen will oder die ein oder andere große Weisheit die ich in meinem jungen Leben schon kapiert hab und großzügig mit euch übrigen unwissenden und herumdümpelnden Mit-20ern teile ;-)

Schau mal

Studentenjobs - Studenten Teamarbeit

Studentenjobs von Zuhause: Welche Möglichkeiten gibt es für Studenten?

Jetzt Artikel vorlesen lassenWer sich neben dem Studium sein Monatskommen aufbessern möchte oder muss, zieht …