5 Dinge, die wir von Kill Bill lernen können - Studiblog
Home » StudiAlltag » 5 Dinge, die wir von Kill Bill lernen können
Kill Bill: Beatrix Kiddo hält ihr Schwert

5 Dinge, die wir von Kill Bill lernen können

Wer – genauso wie ich – ein riesen Quentin Tarantino Fan ist, der kennt natürlich Kill Bill! Für alle anderen hier kurz die Trailer:

Von den meisten wird die Handlung von Kill Bill als blutiger Pfad der Vergeltung beschrieben. Eine enttäuschte Frau geht auf Rachefeldzug und metzelt alles nieder, was sich ihr in den Weg stellt; und das nur, um an Bill heranzukommen. Ich sehe den Film allerdings nicht nur als den Halb-Splatter, der er zu sein vorgibt. Ich persönlich sehe in ihm auch den verzweifelten Kampf einer Frau um das Einzige, das ihr im Leben noch geblieben ist. Der Kampf um eine unvergleichbare Liebe – die Liebe einer Mutter für ihr Kind. Beatrix Kiddo ist in meinen Augen die stärkste Frau der (fiktiven) Welt, von der wir uns alle noch eine Scheibe abschneiden können.

Was wir von Kiddo aka Black Mamba lernen können

#1 Wenn du dir etwas in den Kopf gesetzt hast: Zieh’s durch!

Auf ihrem langen Weg zu Bill begegnet Beatrix Kiddo ihren größten Feinden, die früher einmal vertraute Mitstreiter waren. Jeder von ihnen ist eine neue Herausforderung, die jeweils eine andere Herangehensweise verlangt. Kiddo muss anpassungsfähiger sein als jede Frau und jeder Auftragskiller vor ihr. Jede Person ist eine enorme Hürde für sie, die es zu überwinden gilt; und jeder verkörpert einen der vielen inneren Konflikte unserer Kämpferin und ist somit eine höchst emotionale Angelegenheit. Sie muss all ihr erlerntes Können und all ihre Kräfte mobilisieren, wird sogar lebendig begraben – doch nichts kann sie aufhalten! Ihr Wille ist zu stark und ihre Fähigkeiten wachsen mit ihrer Entschlossenheit! Das kannst du auch!

#2 Lass dir nicht alles gefallen!

Kiddo wurde schwer enttäuscht. Von dem Mann, den sie geliebt hat und all den Menschen, denen sie trauen konnte. Sie alle waren ihre einzigen Wegbegleiter – und genau diese Menschen haben versucht, sie und ihr ungeborenes Kind zu töten. Klar, dass man sich so etwas nicht gefallen lassen kann. Das heißt aber nicht, dass es immer solche Ausmaße haben muss, bis man STOPP sagen sollte. Überschreitet jemand wirklich deine Grenzen – und sei es nur durch Kleinigkeiten – setz dich zur Wehr! Lass sie deine Meinung hören und verteidige unbedingt deine Bedürfnisse. Denn auch außerhalb der Auftragskiller-Welt geht es ziemlich skrupellos zu.

#3 Kämpfe um die Dinge, die dir wichtig sind!

Wenn du jemanden oder etwas wirklich von ganzem Herzen liebst, kämpfe darum! Gib nicht zu schnell auf, weil bestimmt etwas viel Besseres hinter der nächsten Ecke wartet. Für manche Sachen lohnt es sich zu kämpfen. Kiddo würde alles für ihre Tochter tun – sogar sterben. Um sie zu rächen und später zu retten stellt sie sich ihren größten Ängsten; und es lohnt sich für sie! Also kämpfe auch du um die Dinge, die dir wirklich etwas bedeuten. Das muss nicht unbedingt eine Person sein. Das kann auch eine Leidenschaft sein. Am besten aber kämpfst du immer für dich selbst.

#4 Listen bringen’s!

Um immer schön den Überblick zu behalten, braucht sogar jemand wie Beatrix Kiddo eine Liste – außerdem wird es mit einer Death-List gleichzeitig viel dramatischer! Zumal sie die Liste wahrscheinlich nicht deswegen hat, weil sie sich nicht merken kann, wen sie töten möchte. Das hat schon eher eine rituelle Bedeutung. Genauso kannst du sie für dich auch nutzen. Denn erledigte (fett durchgestrichene) Dinge werden von unserem Gehirn vergessen, während unerledigte Aufgaben im Gedächtnis verweilen und immer wieder durchkommen.

#5 Am Ende wird alles gut!

Am Ende hat Kiddo ihre geliebte Tochter wieder und man kann ihr Glück und ihre Erleichterung fast durch den Bildschirm hindurch spüren. Für sie hat sich der Kampf also mehr als nur gelohnt. Sie hat sowohl ihre wohlverdiente Rache als auch ihr Kind bekommen. Auch du bist deines Glückes Schmied und das Happy End deines Lebens liegt allein in deinen Händen. Mach es wie Beatrix Kiddo: kämpfe um deine Ziele, lass nicht locker dabei und du wirst belohnt werden! 🙂

Bild: flickr @Alex Lockwood | GIFs: GIPHY

Diesen Inhalt teilenTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Über Joey

Das Leben ist kein Wunschponyschlecken. :)

Schau mal

Das Kamasutra des Lernens

Das Kamasutra des Lernens

Das Kamasutra, als ein uraltes indisches Lehrbuch der Liebeskünste, dürfte wohl langläufig bekannt sein. Ok, …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen