Warum BWL für mich der richtige Studiengang war
Home » StudiAlltag » BWL studiert doch jeder, der nicht weiß was er studieren soll?
BWL-Student sitzt am Laptop

BWL studiert doch jeder, der nicht weiß was er studieren soll?

Demnach kann ich belegen, dass dieses Vorurteil nicht der Wahrheit entspricht – zumindest bei mir und meinen meisten Kommilitonen nicht.

Schon in der Realschule habe ich mich für den Wirtschaftszweig entschieden, da mir dieser Bereich schon immer sehr leicht fiel und mich auch am meisten interessiert hat. Auch in der Fachoberschule belegte ich den Wirtschaftszweig noch einmal, um mein bereits erlerntes Wissen zum Einen noch weiter zu vertiefen und zum Anderen noch weiter ausbauen zu können. An der Fachoberschule lernt man schon sehr genau, wie unterschiedliche und viele Bereiche der Zweig Wirtschaft mit sich bringt und wofür man das alles anwenden kann. In der zwölften Klasse kommt dann letztendlich der Zeitpunkt, an dem man sich entscheiden muss, was man als Nächstes machen will.

Studieren oder arbeiten lautet hier die Frage

Für mich war aber schon immer klar, dass ich mal keine normale Angestellte werden will, sondern eine Fachfrau in ihrem Bereich. Deshalb stand für mich schnell fest, dass ich studieren will. Nach nicht langem Überlegen, habe ich entschieden BWL zu studieren. Dieses Studium baut genau auf dem auf, was ich in den letzten Jahren in der Schule gelernt habe. BWL ist ein Studium, mit dem man in so vielen Bereichen in der freien Wirtschaft und in großen Unternehmen arbeiten kann.

Außerdem lernt man im BWL-Studium Schlüsselqualifikationen, um später auch einmal eine höhere Position bzw. Führungsposition einnehmen zu können. Das Studium enthält sehr viel mathematisch angehauchte Fächer, aber auch welche, die sehr viel mit dem Gesetz zu tun haben. Natürlich muss man auch Prüfungen in Fächern schreiben, die einem nicht so gefallen oder die einem nicht so sehr liegen, aber ist das nicht überall so? Wenn man das alles überwunden hat, gibt es auch noch die Möglichkeit einen Schwerpunkt zu wählen.

Bei mir war das keine große Entscheidung, schon zu Beginn des Studiums stand für mich fest, dass ich den Schwerpunkt internationales Marketing- und Vertriebsmanagement wähle. Ich bin froh, dass es die Möglichkeit gibt in Deggendorf BWL studieren zu können und hoffe es auch 2018 mit dem Bachelor of Arts abschließen zu können. Deggendorf bietet neben den normalen Studiengängen auch noch viele weitere Weiterbildungsmöglichkeiten.

In- oder Ausland?

Zum Beispiel gibt es das Erasmusprogramm, mit dem man mit finanzieller Unterstützung ein Auslandsemester oder –praktikum absolvieren kann. Ich habe mich darüber informiert und mache deshalb auch im Sommersemester 2018 ein Auslandsemester in Schottland, was mich persönlich als auch schulisch weiter bringen soll. Wenn ich diesen Auslandsaufenthalt beendet habe, möchte ich mein Wissen noch weiter ausbauen und noch einen Master an mein reguläres Bachelorstudium anschließen. Ob dual oder Vollzeit entscheidet sich im Laufe der Zeit jedoch noch. Mein Ziel ist es nochmal in eine etwas andere Richtung einzuschlagen, was heißt, dass ich entweder in die psychologische Richtung oder in das Event Management gehen möchte.

Mir hat das Studium sehr viele Vorteile erbracht und ich bin immer noch davon überzeugt, mit BWL den richtigen Studiengang gewählt zu haben. Man hat nicht nur die Chance seine fachlichen Kompetenzen und sein Wissen zu erweitern sondern auch eigenständiger und selbstbewusster zu werden.

Bild: pixabay

Über Julia

Schau mal

Ende der Reaktion in Sachen Biochemie als ein Bild für eine Romanze unserer Autorin

Ende der Reaktion – Biochemie

Ende der Reaktion. Eine Nachricht von Ihm! Ich war auf alles gefasst, hoffte natürlich auf …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen