Love-Doktor – Auf zum perfekten Date! | StudiBlog
Home » StudiAlltag » Love-Doktor – So klappt es beim ersten Date
Pärchen in einer Lounge zum Thema Love-Doktor und das perfekte Date

Love-Doktor – So klappt es beim ersten Date

Love-Doktor: „So klappt es beim ersten Date.“

Die Uni ist die beste Zeit für romantische Abenteuer und aufregende Dates. Wir sind jung, frei, voller Lebenslust und wollen diese Zeit am Liebsten mit jemand Besonderem teilen. Auf der Uni trifft man ständig Menschen mit gleichen Interessen, wodurch es der ideale Ort ist, um einen Partner zu finden. Hat man das Objekt der Begierde bereits entdeckt und angesprochen, geht es ab zum ersten Date. Und dabei muss man punkten, denn der erste Eindruck zählt. Wer zu schüchtern ist oder Angst vor einem Korb hat, kann natürlich auch Dating-Apps wie Tinder verwenden, um zum ersten Date zu gelangen. Worauf ihr beim den perfekten Abend zu zweit achten solltet, erfahrt ihr bei uns!

Love-Doktor: „Liebe geht durch den Magen!“

Ein guter Anlass für ein Date ist zum Beispiel, gemeinsam zu essen. Dabei werden nervöse Hände beschäftigt und kurze Gesprächspausen können mit genussvollem Schmatzen gefüllt werden. Gegenseitiges Kosten lassen erhöht den Romantikfaktor und ein geteiltes Dessert sorgt für prickelnde Spannung. Wer oft kleckert, sollte sich keine schweren Saucen oder Suppen bestellen, denn ein großer Fleck am hellen T-Shirt ist etwas peinlich. Mit dem richtigen Gegenüber kann aber selbst über kleine Fauxpas gelacht werden. Besonders gemütlich ist ein selbstgekochtes Mahl in der eigenen Wohnung. Dort wird man nicht von lauten Gesprächen am Nebentisch abgelenkt. Wer nicht gerne kocht, kann sich auch einfach etwas nach Hause liefern lassen. Ein leckeres Kung Pao Chicken haut dein Date mit Sicherheit vom Hocker.

Kung-Pao-Chicken zum Thema Love-Doktor, Liebe geht durch den Magen

Love-Doktor: „Gute Unterhaltungen schlagen alles!“

Wer nach langfristiger Chemie sucht, sollte eine gute Gesprächsbasis mit seinem Date haben. Gutes Aussehen reicht über Kurz oder Lang nicht aus, um eine Beziehung spannend zu halten, daher sollte der Fokus viel mehr auf guten Konversationen gelegt werden. Um selbst nicht in peinlichen Gesprächspausen festzustecken, gibt es vor allem einen Tipp: Sei du selbst. Vor dem ersten Date gerät das Selbstbewusstsein gerne mal ins Schwanken. Doch wer versucht sich zu verstellen, wirkt unauthentisch und aufgesetzt. Mit bodenständigem Charme und Echtheit punktet man hingegen viel besser. Ein lockeres Auftreten ohne angeberische Sprüche kommt besonders sympathisch an. Aufmerksames Zuhören ist mindestens genauso wichtig. Anschließende Fragen wirken interessiert und freundlich.

Love-Doktor: „Mach den ersten Schritt!“

Wenn das Treffen gut anläuft, darf ruhig geflirtet werden. Neckische Wortspiele, kleine Berührungen an der Hand, oder ins Ohr flüstern signalisiert Interesse und entfacht feurige Gefühle. Tiefe Blicke und ein verschmitztes Lächeln lassen die Funken sprühen. Dabei sollte man jedoch nicht zu dick auftragen, sonst könnte man sein Date verschrecken oder zu aufdringlich wirken. Hier gilt wieder die Devise, natürlich zu sein und sich nicht zu verstellen. Mit dem richtigen Gegenüber klappt es mit dem Flirten nämlich ganz von selbst. Ehrliche Komplimente und gemeinsames Lachen sorgen für echte Gefühle und hoffentlich auch ein zweites Date.

Händchenhaltendes Pärchen zum Thema Love-Doktor, auf zum perfekten Date

Egal ob du dein Date auf der Uni, beim Feiern oder über Tinder kennenlernst, mit der richtigen Strategie kann aus jedem Treffen etwas Besonders werden. Wer charmant und natürlich bleibt und seinen Schwarm mit leckerem Essen verwöhnt, hat bereits den Grundstein für einen perfekten Abend gelegt.

Erzähle uns von deinem ersten Date, wir freuen uns auf Deine Geschichte!

Dein Vor- und Nachname*

Deine Emailadresse*

Deine Telefonnummer

Bildupload

Dein Linkvorschlag/Nachricht an uns

Den Bedingungen zum Datenschutz stimme ich zu*


Über Studiblog Staff

Schau mal

Ein Blatt mit Tabletten darauf als Sinnbild für die Frage nach Bio

Ist das Bio oder kann das weg?

Wusstest du eigentlich, dass Chemie prinzipiell tödlich ist und Bio selbst Tote wieder zum Leben …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen