Mediziner-ABC: M wie Medi-KIT & Medizinerparty | StudiBlog
Home » StudiMed » Mediziner-ABC: M wie Medi-KIT und Medizinerparty
Mann mit dunkler Hautfarbe auf einem roten Stuhl am Poolgrund mit unzähligen Flaschen an der Wasseroberfläche - Medizinerparty

Mediziner-ABC: M wie Medi-KIT und Medizinerparty

Die nächsten erklärten Begriffe aus unserem Studenten-ABC für Mediziner sind Medi-KIT und Medizinerparty.

Unsere Auflistung ist kein klassisches medizinisches Lexikon – reine Definitionen von medizinischen Fachbegriffen und -gebieten gibt es genug. Es wird hier vielmehr versucht Fragen zu beantworten, die vor oder zu Beginn Deines Medizinstudiums auftauchen. Natürlich ist unser besonderes Lexikon nicht vollständig. Wenn Du also wichtige Begriffe hast, die Deiner Meinung nach in unserer Auflistung fehlen, freuen wir uns über Deine Nachricht.

Medi-KIT

Das Kommunikations- und Interaktionstraining ‚Medi-KIT‘ ist auch unter anderen Namen zum Beispiel „Standardisierte Patienten“ bekannt.

Die Studenten üben während ihrer Ausbildung in ‚Innerer Medizin‚ mit ausgebildeten Schauspielern Anamneseerhebungen und schwierige Arzt-Patienten-Gespräche, bei denen zum Beispiel schwere Krankheiten oder aufgetretene Komplikationen möglichst einfühlsam vermittelt werden müssen. Diese Gespräche werden sowohl von den Kommilitonen, als auch vom Dozenten beobachtet und beurteilt. Auch der Schauspieler gibt Feedback über seine Empfindungen während des Gesprächs. Darüber hinaus wird das Gespräch gefilmt und später analysiert.

Natürlich ist das unangenehm, in einer ungewohnten Situation von so vielen Menschen beobachtet und beurteilt zu werden. Aber ganz ehrlich, möchtest du so ein entscheidendes Gespräch unvorbereitet in einer realen Eins-zu-Eins-Situation mit einem echten Betroffenen führen? Dann doch lieber üben und Kritik in Form von Rückmeldungen der Zuschauer anhören und annehmen.

Medizinerparty

Der Name ist Programm: Mediziner treffen sich, um Party zu machen. Oft lang, ausufernd und feucht-fröhlich, ganz im Gegensatz zum Unialltag. Nach unzähligen gemeinsam verbrachten Stunden im Hörsaal und diszipliniertem Lernen, hat manch einer das Bedürfnis ab und zu mal die „Sau rauszulassen“.

Eine Medizinerparty ist eine gute Gelegenheit, in ungezwungener, lockerer Atmosphäre vom Unistress abzuschalten und seine Kommilitonen besser kennenzulernen. Meistens werden sie von der Fachschaft zum Semesterende oder Fasching organisiert und sowohl Eintritt als auch Getränke sind für wenige Euros zu haben.

Zum Medizinstudenten-ABC geht’s hier lang!

Zum allgemeinen Studenten-ABC geht’s hier lang!

Jann Wattjes‘ Guide to Studying: #5 Die erste Uni-Party

Wie man seine Komfortzone verlässt oder zumindest erweitert

Über Studiblog Staff

Schau mal

Holztisch mit vier leeren Holzstühlen drum herum - Ärztemangel.

Mediziner-ABC: A wie Arzneimittelhandbuch, Ärztemangel und Augenheilkunde

Die nächsten erklärten Begriffe aus unserem Studenten-ABC für Mediziner sind Arnzeimittelhandbuch, Ärztemangel und Augenheilkunde. Unsere …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen