Home » StudiMed » Mediziner-ABC: O wie Organspende & Objective Structured Clinical Evaluation
Grüne Pulslinie auf schwarzem Hintergrund mit grünen Karos - Organspende kann Leben retten.

Mediziner-ABC: O wie Organspende & Objective Structured Clinical Evaluation

Die nächsten erklärten Begriffe aus unserem Studenten-ABC für Mediziner sind Organspende und OSCE – Objective Structured Clinical Evaluation.

Unsere Auflistung ist kein klassisches medizinisches Lexikon – reine Definitionen von medizinischen Fachbegriffen und -gebieten gibt es genug. Es wird hier vielmehr versucht Fragen zu beantworten, die vor oder zu Beginn Deines Medizinstudiums auftauchen. Natürlich ist unser besonderes Lexikon nicht vollständig. Wenn Du also wichtige Begriffe hast, die Deiner Meinung nach in unserer Auflistung fehlen, freuen wir uns über Deine Nachricht.

Organspende

Im Gegensatz zu unserem Nachbarland Österreich ist in Deutschland nur Organspender, wer im Besitz eines Organspendeausweises ist.

Im vergangenen Jahr hat sich die Organspende in Deutschland erneut rückläufig entwickelt und erreicht damit den niedrigsten Stand seit 20 Jahren, so berichtet die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Die Ängste und Vorbehalte in der Bevölkerung sind nicht zuletzt wegen mehrerer Organspende-Skandale in der Vergangenheit groß. Dabei könnte jeder Organspender bis zu sieben Menschenleben retten. Da sollte es für jeden (angehenden) Mediziner selbstverständlich sein, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Weitere Infos dazu findest du auf der dafür vorgesehenen Seite.

OSCE – Objective Structured Clinical Evaluation

Die OSCE ist eine relativ neue Prüfungsform, bei der an standardisierten Fällen nicht nur theoretisches Wissen, sondern insbesondere praktische Fähigkeiten abgefragt werden. Ein OSCE wird normalerweise an verschiedenen Stationen durchgeführt wobei pro Fall 5-10 Minuten Zeit zur Verfügung stehen und du von Station zu Station rotierst. Ist die Zeit abgelaufen, wird abgepfiffen und du musst zur nächsten Station wechseln.

Jede Station stellt dich vor eine andere Herausforderung. Mal ein Anamnesegespräch oder eine bestimmte Untersuchungstechnik mit einem Schauspieler als Patienten, mal Sondieren oder Nähen an einer Puppe. Die einzelnen Stationen werden jeweils von einem Prüfer betreut und bewertet. Das OSCE soll zur objektiven Bewertung deiner Leistung beitragen, da in standardisierten Fällen jedem dieselbe Aufgabe gestellt und von dem immer gleichen Prüfer bewertet wird.

OSCE-Prüfungen werden je nach Uni beispielsweise in den Fächern der Inneren Medizin, Chirurgie, Neurologie, Psychiatrie, Pädiatrie oder nach dem klinischen Untersuchungskurs eingesetzt.

Zum Medizinstudenten-ABC geht’s hier lang!

Zum allgemeinen Studenten-ABC geht’s hier lang!

Dinge, die du vor deinem mündlichen Examen nicht machen solltest

Blackout bei Prüfungen verhindern

Über Studiblog Staff

Schau mal

Ein Blatt mit Tabletten darauf als Sinnbild für die Frage nach Bio

Ist das Bio oder kann das weg?

Jetzt Artikel vorlesen lassenWusstest du eigentlich, dass Chemie prinzipiell tödlich ist und Bio selbst Tote …