Eigene Gedichte aus dem Unterricht - Kunst oder nicht?
Home » Studibeiträge » Gedichte aus dem Unterricht – Kunst oder nicht?
Notizbuch mit der Frage danach ob diese Gedichte Kunst sind oder nicht?

Gedichte aus dem Unterricht – Kunst oder nicht?

Es ist schon eine Weile her, aber im Laufe meiner Schulzeit hatten wir tatsächlich auch schlechte Lehrer. 😉 Das kennen wir ja bestimmt alle. Ein besonders eindrucksvolles Exemplar war der Englischlehrer der 11. Klasse, Montag morgens erste und zweite Stunde. Hurra! Es war diesem Lehrer jeden Montag völlig egal, was wir taten, solange er in Ruhe seine Zeitung lesen konnte. So kamen meine Banknachbarin und ich auf die glorreiche Idee, Gedichte, die niemand braucht, auswendig zu lernen. Zwei davon sind irgendwie langfristiger hängen geblieben, als der eigentliche Unterrichtsstoff.

Gedicht#1

Schwacher Magen

(Eugen Roth)

Ein Jüngling, einen frohen Abend

Im Freundeskreis genossen habend,

Belügt sich, schon ins Bett gesunken,

Er habe gar nicht viel getrunken.

Doch dann erfaßt ihn wild und schnell

Das sogenannte Karussell.

Er bittet Gott in seiner Pein,

Nachsichtig noch einmal zu sein,

Und nun bekennt er, reueoffen:

„Jawohl, ich hab zu viel gesoffen.

Ich tu es nie mehr, werde brav

Nur heute gönne mir den Schlaf.“

Nun, es kann sein, er kommt hinüber,

Doch meistens endet sowas trüber,

Der Wein gilt zwar als Sorgenbrecher,

Doch oft ist halt der Magen schwächer.

Und noch ein Gedicht, keine Ahnung von wem es ist und ob der Wortlaut wirklich so stimmt. So habe ich es aus unserem Montag-Morgen-Englischunterricht-Ersatzprogramm noch in Erinnerung:

Gedicht #2

Selbstmördergedicht

Als ich neulich aus dem Fenster sprang,

dachte ich sekundenlang,

ob es mir vielleicht gelänge,

dadurch, dass ich langsam spränge,

gleichermaßen so zu schweben

um den Sturz zu überleben.

Plumps, schon lag ich da in meinem Blut,

die Polizei, Tatü Tatut,

sie hat mich fleißig eingesammelt

und in einem Sarg verrammelt.

Mir ist kalt, denn nun bin tot ich.

Deinetwegen – Idiot ich!

 

Jeder hat doch langweiligen Unterricht genutzt, um sich irgendwie kreativ auszuleben. Sei es Gedichte lernen, oder sogar zu schreiben, in das Heft des Banknachbarn malen, Zettelchen schreiben – grundsätzlich war das der bessere Kunstunterricht.

Habt ihr auch noch ein paar Gedichte aus eurer Schulzeit, die ihr mit uns teilen wollt? Immer her damit! 😉

Mitmachen und Autor werden!

Über Ahrina Timido

Schau mal

Kind mit Schultüte zum Thema 10 Tipps die alle Ersties beachten sollten

10 Tipps, die alle Ersties beachten sollten

Was alle Ersties wissen sollen! Mit dem ersten Semester und dem Start an der Hochschule …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen