Hyping - ein gefährlicher Dating-Trend, den man vermeiden sollte
Home » StudiAlltag » Hyping – ein gefährlicher Dating-Trend
Junge, der fürs Hyping einen großen Blumenstrauß für das Mädchen hat

Hyping – ein gefährlicher Dating-Trend

Das Jugendwort „hypen“ kennt nun auch schon jeder: Der Begriff bezeichnet das Phänomen, wenn man etwas oder jemanden hochjubelt und feiert. Hört sich eigentlich gut an, doch das ist es nicht, da es sich bei Hyping um ein kurzweiliges Glück handelt.

Folgen von „Hyping“

Hyping hat eigentlich immer für einen Vorteile und für den anderen Nachteile. Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine Beziehung, in der die eine Person die andere mit Zuneigung und Aufmerksamkeit überschüttet – dies bildet auch das Fundament für eine locker-leichte Romanze. Doch die Person, die den anderen sozusagen hypt, meint es meistens dann gar nicht so ernst. Eigentlich ist sie nämlich nur auf der Suche für eine Zwischenlösung und kurzfristige Ablenkung nach einer Trennung. Das ist aber absolut unfair gegenüber dem Partner, der davon nichts weiß und sich womöglich ernsthaft verliebt und sich eine stabile Beziehung wünscht.

Die Problematik liegt ganz klar auf der Hand. Wenn diese Beziehung in die Brüche geht, fühlt sich die eine Person, die wirklich Gefühle investiert hat, ausgenutzt und wertlos. Womöglich hat sie danach Schwierigkeiten, anderen Menschen zu vertrauen – nur weil diese eine Person, von der sie geglaubt hat, sie würde es ernst meinen, dies nicht getan hat.

Der Partner, der das Hyping für sich ausgenutzt hat, hat im Normalfall auch kein schlechtes Gewissen. Er hatte für eine gewisse Zeit jemanden, mit dem er Zeit verbringen konnte und Spaß haben konnte, und wenn sich für ihn eine neue aussichtsreiche Beziehung anbahnt, in der er sich dann bemüht, lässt er die Person, die er vorher so umworben hatte, einfach fallen.

Wie kann man vermeiden, Opfer dieses Dating-Trends zu werden?

Grundsätzlich solltet ihr nicht jedem sofort blind vertrauen, denn dieses Vertrauen sollte man sich erst erarbeiten. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass es eine gewisse Zeit braucht, um jemanden kennenzulernen und ihn wirklich zu mögen. Wenn euer Dating-Partner gleich bei der ersten Verabredung mit Komplimenten, Plänen und Zuneigung um sich wirft, dann haltet erst mal inne, um euch Gedanken darüber zu machen und lasst euch nicht gleich in diese rosarote Wolke fallen.

Lasst euch Zeit, um mit dem Jungen/ Mädel wirklich Bekanntschaft zu schließen. Wenn er/sie euch wirklich mag, dann lässt er/sie euch diese Zeit. Wenn nicht, dann habt ihr die Bestätigung, dass er/sie nur auf der Suche nach etwas Schnellen und Unverbindlichen war.

 

 

 

Über Sandra Holler

Schau mal

Ein Handy mit einer neuen Nachricht als Beispiel für Orbiting

Orbiting – ein neuer Dating-Trend in der Umlaufbahn

Orbiting ist ein Dating-Trend, der sich wirklich nur in unserer heutigen Zeit entwickeln konnte, denn …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen