Home » StudiLeben » Aruba – Ein Traum zum Studieren
Eine Flasche Schampus mit zwei Gläser am Strand von Aruba

Aruba – Ein Traum zum Studieren

Die University of Aruba ist klein aber fein und mit modernster Technik ausgestattet, die auch immer funktioniert. Aruba ist die westlichste Insel der drei ABC Inseln, zu der ebenso noch Bonaire und Curacao gehören. Die ABC Inseln heißen zudem noch holländische Antillen, da es bis vor ca. 100 Jahren zum Königreich der Niederlande gehört hat. Landschaftlich im Vergleich zu anderen karibischen Inseln, entspricht Aruba nicht ganz den Erwartungen, die man mit „typischen karibischen Inseln“ wie Cuba, der Dominikanischen Republik oder St. Barth verbindet.

Zum Alltag in der Uni

Gewählte Kurse waren Destination Marketing, Leadership und Digital and Social Media. Die Dozenten sind alle sehr nett und kümmern sich sogar um persönliche Anliegen. An den Lehrveranstaltungen nehmen etwa 10 – 15 Studierende teil, was die Atmosphäre sehr entspannt macht. Nach amerikanischem Vorbild gibt es regelmäßig kleine Exames, zusätzlich in jedem Fach Referate und Gruppenarbeiten, sodass sich die Endnote aus verschiedenen semesterbegleitenden Leistungen zusammensetzt. Auch die Abschlussprüfung fließt in die Endnote ein. Wer gleichmäßig mitmacht und mitlernt, kann gute Noten erzielen.

Von Seiten der Uni bekamen wir viel Unterstützung. Wir hatten immer einen Ansprechpartner vor Ort, an den wir uns wenden konnten, falls wir irgendwelche Fragen oder Probleme hatten. Sowohl bei Fragen um ein Visa, Wohnungssuche und anderen Thematiken – uns wurde immer geholfen. Außerdem wurden einige Ausflüge und außerschulische Veranstaltungen angeboten. Die Uni half uns auch mit dem etwas komplizierten Visumverfahren durch einen engen Kontakt zum Justizministerium. Selbst zu organisieren waren Flüge, Unterkunft und Fortbewegungsmittel. Hier hatten wir die Möglichkeit zusammen mit anderen Studenten ein Haus mit Pool und großen BBQ Grill zu mieten. Auch ein gemeinsames Auto kann sehr von Vorteil auf Aruba sein, da bei den tropischen Temperaturen Laufen auf Dauer anstrengend wird.

Leben auf Aruba

Das Leben auf Aruba ist grundsätzlich sehr viel teurer als in Deutschland, weil fast alles importiert werden muss. Von Aruba aus kann man dagegen relativ billig andere Inseln besuchen und auch günstige Flüge nach Amerika finden. Im Laufe der Zeit kann man sich die Insel in Ruhe ansehen. Wobei man durch den vielen Besuch aus der Heimat, die Insel nach ein paar Monaten in und auswendig kennt. Aruba hat viele verschiedene Facetten, das türkisblaue Meer, die schöne Landschaft, das schöne Wetter, die schönen Fische, die netten Menschen und einfach der karibische Flair. Die Orientierungswoche am Anfang des Semesters trägt dazu bei, die Leute kennen lernen – sowohl die einheimischen als auch die ausländischen Austauschstudenten. Hier gibt es kostenloses Essen und Trinken, Abende am Strand, Fahrradtouren und gemeinsame Ausflüge zu Kulturfestivals und Sightseeingtouren.

Fazit

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass man wahrscheinlich nie wieder die Möglichkeit bekommen wird, in seinem Leben ein halbes Jahr auf einer Karibikinsel verbringen zu dürfen – bei täglich 30 Grad und mehr. Deshalb genießt es, solltet ihr die Chance dazu bekommen. Geblieben sind zwei Jahre nach dem Aufenthalt viele Erinnerungen sowohl mit den anderen Studierenden, dem karibischen Flair, der Lebensweise, dem Entfliehen aus der Kälte.

“Aruba- One Happy Island” war der Slogan, der uns bereits am Flughafen herzlich begrüßt hat. Dieser Satz wird bis zum nächsten Besuch der Insel in Verbindung mit den anderen ABC- Inseln wohl noch einige Zeit warten müssen. Aber Aruba ist ein Ort, an den ich mit Sicherheit zurückkehren werde.

Weitere Beiträge zum Thema Auslandsstudium

Auf nach San Diego! Mein Weg ins Ausland

Mein Auslandsstudium in Deutschland

 

 

Über aruba karibik

aruba karibik

Schau mal

Mann wendet mit Heldenpose Priming an

Der Nervosität den Kampf ansagen – Mit Priming

Wäre es nicht wunderbar, wenn du die nervige Prüfungsangst und die Nervosität vor Bewerbungsgesprächen loswerden …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen