Home » Bereich » Kartoffelgerichte – Vegetarische Rezepte für Studenten und Ungeübte  

Kartoffelgerichte – Vegetarische Rezepte für Studenten und Ungeübte  

Vegetarische Rezepte: Kartoffelgerichte

Kartoffeln kochen kann wirklich jeder. Zum Thema Kartoffelgerichte möchte ich euch heute eine kleine Anekdote erzählen, die ich selber erlebt habe:

Ein inzwischen guter Freund von mir kam mit spärlichen Deutschkenntnissen und noch spärlicheren Kochkünsten nach Deutschland. Er war sehr bemüht, sich alleine durchzuschlagen und fragte außer bei behördlichen Angelegenheiten, bei denen er mit englisch nicht weiterkam, so gut wie nie um Hilfe. Eines Tages lug ich ihn zu Geschnetzeltem ein. Er aß für drei und nahm dankbar die spärlichen Reste mit nach Hause. Ich fragte ihn, was er sich denn so kochen würde. Er schüttelte resigniert den Kopf und meinte: “Ich weiß nur Kartoffeln, Kartoffeln, Kartoffeln. Ich bin sooo müde essen Kartoffeln!”

Gleich am nächsten Tag trafen wir uns in seiner Küche, inspizierten seine spärlichen Vorräte und begannen zu kochen. Leider wieder Kartoffeln, er hatte sonst nicht viel im Haus, natürlich auch kein Fleisch. Also ein vegetarisches Gericht sollte es werden. Die klassischen Kartoffeln mit Kräuterquark schieden aus, obwohl sehr lecker, da er sich daran satt gegessen hatte. So probierten wir etwas anderes und er war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Inzwischen ist er weit über das Kartoffel-Stadium hinausgekommen und auch nicht mehr “müde essen Kartoffeln”.

Zwei ganz unterschiedliche einfache, vegetarische Kartoffelgerichte aus seinen Küchen-Anfangszeiten stellen wir euch heute vor.

1. vegetarisches Rezept: Kartoffelomelette

Dieses Rezept eignet sich besonders, wenn vom Vortag noch gekochte Kartoffeln übrig sind. Ansonsten gleich zu Beginn waschen, schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser nicht zu weich kochen. Anschließend abgießen und zur Seite stellen.

Zutaten: (für 2 Personen)

6 gekochte Kartoffeln (evtl. vom Vortag)

1 rote Paprika

2 kleine Zwiebeln

6 Eier

1 Schuss Mineralwasser

1 TL Salz

1 Prise Pfeffer

2 EL Butterschmalz oder Öl

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten.

Inzwischen die gekochten Kartoffeln kleinschneiden und dazugeben. 5 Minuten hell anbraten.

Währenddessen die Paprika waschen, ebenfalls kleinschneiden, nach 5 Minuten in die Pfanne dazu geben und umrühren.

Die Eier mit dem Mineralwasser und einer Prise Salz verquirlen und über die Kartoffeln gießen. Die Pfanne etwas rütteln, damit sich die Eier gut verteilt.

Zugedeckt einige Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Das gestockte Omelette mit einem Teller abdecken und aus der Pfanne stürzen. Umgedreht zurück in die Pfanne und auf der anderen Seite auch noch leicht anbraten. Dazu passt Blattsalat.

Guten Appetit!

Tipps:

– Statt der kleingeschnittenen Paprika kannst du auch in Scheiben geschnittene Champignons oder gewürfelte Zucchini ins Omelette geben. Oder mehrere Gemüsesorten kombinieren.

– Dein Omelette wird schmackhafter und gehaltvoller, wenn du auf die Kartoffeln in der Pfanne etwas Käse (gerieben oder in Stücke geschnittene Scheiben, z.B. Gouda mittelalt) streust und zerlaufen lässt, bevor du die Eier darüber schüttest.

– Nicht-Vegetarier können ihr Omelette auch mit scharfer Salami oder Schinken verfeinern. Einfach Salami-/Schinkenwürfel oder in Stücke geschnittene Salami-/Schinkenscheiben auf die Kartoffeln streuen und dann die Eier darüber gießen.

 2. vegetarisches Rezept: Karotten-Kartoffel-Puffer mit Dip

Zutaten: (für 2 Personen)

250 g Karotten

100 g Kartoffeln

1 kleine Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

1 Ei

2 EL Weizenmehl

2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer

Für den Dip:

125 g Schmand

Kräuter nach Wahl, z.B. Schnittlauch, Basilikum, Frühlingszwiebel

Gewürze nach Wahl, z.B. Salz, Pfeffer

oder:

125 g Joghurt

Zitronensaft

1 Prise Salz

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Die Karotten und Kartoffeln waschen und schälen, die Zwiebel schälen. Alles fein raspeln. Die Petersilie fein hacken. Das Gemüse mit der Petersilie, Eiern und Mehl mischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Von der Puffermasse wird nun jeweils 1 EL in die Pfanne gegeben und mit dem Löffelrücken flach gedrückt. Die Puffer mit dem Pfannenwender wenden und von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Zutaten für den gewählten Dip verrühren. Die fertig gebratenen Karotten-Kartoffel-Puffer mit dem gewürzten Dip servieren.

Guten Appetit!

Solltest du wie mein guter Freund auch “müde essen Kartoffeln” sein, dann schau doch rein bei unseren vegetarischen Rezepten für gehaltvolle Suppen, für leichte Nudelgerichte oder für leckere Süßspeisen. So kommt mit Sicherheit ohne großen Aufwand Abwechslung in deinen Speiseplan.

Für die Fleischesser und Naschkatzen unter euch haben wir zahlreiche Gerichte in folgenden Kategorien:

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Über Ahrina Timido

Ahrina Timido

Schau mal

motorischer Lerntyp - Student der am Schreibtisch turnt

Ein motorischer Lerntyp – So lernst du effizient

Ein motorischer Lerntyp braucht die Aktion, die Bewegung beim Lernen. Es geht dabei grundsätzlich in …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen