Home » Bereich » Ein auditiver Lerntyp – So lernst du effizient
auditiver Lerntyp - Studenten am Schreibtisch mit Kopfhörer

Ein auditiver Lerntyp – So lernst du effizient

Als auditiver Lerntyp kannst du Gehörtes sehr gut behalten und wiedergeben. Das Problem ist, dass Vieles im Studium nur in schriftlicher Form zur Verfügung steht. Rein aus Skripten und Fachliteratur zu lernen ist für auditive Typen eine unermessliche Anstrengung . Hast du allerdings die für dich richtigen Methoden entdeckt, scheint es für andere, als müsstest du gar nichts lernen. Dabei lernen auditive Typen oft fleißig, aber eben anders.

Ein auditiver Lerntyp ist eng mit dem kommunikativen Lerntyp verwandt. Sie werden dadurch unterschieden, dass der auditive Typ generell durch das Hören lernt, der kommunikative Typ eher den Austausch, die aktive Beschäftigung mit der Thematik braucht.

Die folgenden Tipps sind bewusst plakativ formuliert, um die Stärken des auditiven Typs herauszuarbeiten.

Besuche die Vorlesung

Die Vorlesung ist der einzige Ort, der explizit auf die Stärken des auditiven Lerntypen abzielt. Mag der Frontalunterricht auch viele nerven, für dich ist er gut geeignet, konzentriert und mit möglichst wenig Ablenkung zuzuhören. Auch wenn es “uncool” ist, der für dich effektivste Platz ist ganz vorne. Während andere Lerntypen völlig bratfertig aus der Vorlesung schleichen und das Gehörte und Mitgeschriebene zu Hause mühsam aufarbeiten müssen, hast du so den Kopf voller neuer Informationen und Ideen. Noch besser bleiben die Informationen aus der Vorlesung hängen, wenn du dich aktiv am Geschehen beteiligst.

Sprich mit dir

Auch wenn es völlig Banane klingt, unterhalte dich mit dir selbst. Lies dir laut vor und beantworte dir gestellte Fragen laut. Und hör dir zu, was du sagst, denn Gehörtes bleibt besser in deinem Kopf hängen, als das was du liest oder denkst. Es versteht sich von selbst, dass die Bib nicht der geeignete Ort für diese Art zu lernen ist. Es wird dir anfangs möglicherweise auch in deinem Zimmer albern vorkommen, aber der Erfolg wird dir Recht geben.

Beteilige dich an Lerngruppen

Lerngruppen stellen für dich ebenso wie für den kommunikativen Lerntyp eine geeignete Form dar, den Lernstoff aufzuarbeiten. Achte bei der Auswahl deiner Lerngruppe darauf, dass sie nicht zu groß ist und beim Lernen vergleichsweise strukturiert vorgeht. Um konzentriert zuhören und das Gehörte behalten zu können, ist es wichtig, dass möglichst nicht zu viel durcheinander gesprochen wird und während der Lernzeiten möglichst wenig Kaffeeklatsch stattfindet.

Nutze Audiodateien

Es gibt zu fast jedem x-beliebigen Thema ein Tutorial oder Lernvideo auf YouTube. Nutze diese Möglichkeiten, um dir in ruhiger Umgebung den Stoff so oft du willst anzuhören. Wenn du im Bus oder Zug sitzt, kannst du dir per Knopf im Ohr Audiodateien anhören. Entspannt aus dem Fenster schauen und nebenbei lernen, das hört sich doch gar nicht so schlimm an. Sollte es zu einem bestimmten Thema nichts passendes geben, nimm dir deine eigene Audiodatei auf, indem du das Skript vorliest. Lies laut und deutlich, betone so, dass der Sinnzusammenhang leicht zu erkennen ist. dadurch hast du den doppelten Lernerfolg. Laut vorlesen und das Gelesene hören.

Auch wenn es nicht immer für alle offensichtlich ist, auch ein auditiver Lerntyp muss lernen für seinen Erfolg. Aber mit den richtigen Methoden ist alles halb so schlimm.

Hier findest du eine Übersicht über alle Lerntypen:

Lerntypen – Wer lernt wie am besten?

 

Über Redaktion

Schau mal

motorischer Lerntyp - Student der am Schreibtisch turnt

Ein motorischer Lerntyp – So lernst du effizient

Ein motorischer Lerntyp braucht die Aktion, die Bewegung beim Lernen. Es geht dabei grundsätzlich in …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen