Home » StudiSpaß » Wie viele BWL-Studenten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?
Glühbirne BWL- Student - Reaktion

Wie viele BWL-Studenten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

Wer kennt das nicht? Man trifft jemanden, macht ein bisschen Smalltalk und tauscht sich dabei natürlich auch über die berufliche Situation aus. Ganz normal, man möchte den anderen ein bisschen besser kennen lernen bzw. einschätzen können und das ist eben ein guter Anhaltspunkt. Hier kommt jetzt das Thema dieses Beitrags ins Spiel: Die Reaktion von verschiedenen Personen darauf, dass ich BWL studiere. Was soll ich sagen? Es gibt eben gewisse Vorurteile, die sich hartnäckig halten und über die Jahre habe ich schon alles gehört. Ein paar Standard-Sprüche:

„Du hast also auch nicht gewusst, was du nachm Abi machen willst?“Der Klassiker schlechthin.

„Hast du nicht zu viel Stress mit deinen drei Vorlesungen pro Woche?“

„Du hast dich also früh für eine Karriere beim Arbeitsamt begeistern können?“

Irgendwann kennt man sie alle. Ich habe relativ früh angefangen, auf BWLer Bashing mit Selbstironie zu reagieren. Das nimmt dem Gegenüber den Wind ein bisschen aus den Segeln und zeigt, dass man sich selbst nicht zu ernst nimmt – man lacht dann halt gemeinsam drüber. Natürlich klappt das nicht immer und manchmal ist man sogar als langjähriger Betriebswirtschaftler sprachlos. Dann hilft nur noch nicken und lachen. Nachfolgend ein paar meiner persönlichen Erfahrungen.

Reaktion von Freunden

Am lustigsten sind eigentlich Interaktionen mit Freunden, die etwas anderes studieren als man selbst. Da kann man dem Anderen nicht nur beweisen, dass man über seinem schlechten BWLer Witz steht, sondern diesem Informatiker-Nerd auch noch reindrücken, wie gut es ist, dass es in seinem Studiengang keine Frauen gibt, weil er sich mit diesen ohnehin nicht über World of Warcraft und Counter Strike GO austauschen könnte. Oder man sagt der Sozi-Veganerin schon mal, dass man keine Gurken auf dem Cheeseburger mag. Solche Geschichten.

Auf der freundschaftlichen Ebene geht sowas, man kann sich gegenseitig mit vorurteilbehafteten, grenzwertigen Witzen verarschen. Wofür hat man am Ende des Tages denn sonst Freunde?

Reaktion von der Kollegin

Komplizierter wird die ganze Geschichte im Kontext eines professionellen Umfelds. Das heißt, wenn jemand, der in der Food Chain über dir steht, anfängt dein Studium schlecht zu machen. Dieses Jahr habe ich im Rahmen eines Nebenjobs eine Dame kennen gelernt, die so tat, als wäre ich schwer krank, als sie erfuhr, was ich studiere. Und ich meine damit nicht, dass sie Abstand hielt (was voll OK gewesen wäre), sondern dass sie Mitleid mit mir hatte.

Sie: „Was studierst du denn?”

Ich: „BWL.“

Sie, mit einfühlsamer Stimme: „ Ohh echt? Und wie lange schon?“

Ich: „Im sechsten Semester.“

Sie: „Achso, BWL machen (haben) ja viele zur Zeit, aber mach dir nichts draus, das wird schon.“

Ich bleibe tapfer.

Reaktion von der Bekanntschaft

Ebenfalls interessant sind Interaktionen mit Leuten, die man gerade erst, z.B. in einer Bar, kennenlernt. Ich hatte vor einiger Zeit ein interessantes Gespräch mit einer Dame, die auf meine Frage, was sie denn studiere, nur zögerlich antwortete: „Zahnmedizin.“ Ich war überrascht. Warum hatte diese tolle Frau mit einem super Studiengang ihre Stimme gesenkt, als sollte es ein Geheimnis bleiben, dass sie mir in ein paar Jahren wahrscheinlich Blend-a-Med oder so empfehlen würde.

Ich fragte: „Hey, warum sagst du das so, als wärs dir peinlich?“

Und sie: „Naja, du kennst das doch, Leute machen sich über uns Zahnmediziner lustig.“

Eigentlich kannte ich das nicht. Wie auch immer, ich wollte Pluspunkte sammeln und antwortete mit einer Mischung aus Einfühlsam und Witz in der Stimme: „Naja, mach dir nichts draus, ich studier BWL und hör andauernd irgendwelche Sprüche.“

Da lächelte sie, sah mir tief in die Augen und sagte: „Wie viele BWLer braucht man um eine Glühbirne zu wechseln? – Keine, keiner braucht BWLer.“

 

Zum Schluss gebe ich meinen BWL-Kommilitonen, die bestimmt alle Ähnliches erlebt haben auf den Weg: Haltet durch!

‚Irgendwas mit Medien‘ ist dabei uns den Rang als Nummer 1. 0815-Studiengang abzulaufen.

Über Ciabata24

Ciabata24

Schau mal

Mops mit schwarzem Fell schaut direkt in die Kamera - Lustige Sprüche und Witze, die das Leben als Student beschreiben.

Sprüche, die dein Leben als Student beschreiben

Als Student gerät man immer wieder in witzige Situationen, bei denen andere Menschen nur den …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen