Home » StudiLeben » Studentenjobs von Zuhause: Welche Möglichkeiten gibt es für Studenten?
Studentenjobs - Studenten Teamarbeit

Studentenjobs von Zuhause: Welche Möglichkeiten gibt es für Studenten?

Wer sich neben dem Studium sein Monatskommen aufbessern möchte oder muss, zieht es in der Regel in Erwägung, sich einen Nebenjob zu suchen. Aber warum jobben überhaupt so viele Studenten, welche Jobs eignen sich besonders gut neben dem Studium und worauf kommt es bei Studentenjobs an, die von Zuhause aus erledigt werden können?

Warum ist die Finanzierung für viele Studenten oft ein Problem und welche Kosten belasten hier besonders?

„Die besten Zinsen bringt immer noch eine Investition in Wissen.“ Dieses bekannte Zitat von Benjamin Franklin ist derzeit aktueller denn je. Allerdings ist die Investition in einen Studiengang vor allem seit der Einführung der Studiengebühren für viele angehende und aktive Studenten ein riesiges Problem, denn die können je nach Bundesland immens hoch ausfallen. Daneben sind auch die notwendigen Lehrmaterialien meist noch mit sehr hohen Kosten verbunden. Hinzu kommen noch Unkosten für eine geeignete Unterkunft, denn ein Großteil der Studenten muss zwangsläufig das Elternhaus verlassen, um den favorisierten Studiengang durchführen zu können. Neben der Miete für ein WG-Zimmer gesellen sich dann auch noch die Nebenkosten hinzu, wie Strom, Internet und Heizung. Darüber hinaus muss auch die monatliche Handyrechnung beglichen werden, Lebensmittel sind ebenfalls notwendig und auch die meisten Freizeitaktivitäten sind nicht immer kostenlos. Arbeiten neben dem Studium ist daher für viele Studenten selbstverständlich.

Welche klassischen Studentenjobs sind bisher immer besonders attraktiv gewesen?

Die Liste der geeigneten Nebenjobs für Studenten ist sehr lang. Bisher beschäftigten sich viele während des Studiums vor allem mit unterschiedlichen Tätigkeiten im privaten Umfeld. So wurden Babysitter-Jobs und Gärtner-Tätigkeiten erledigt oder die Studenten waren allgemein als Seniorenhilfe tätig. Der klassische Studentenjob schlechthin ist zudem das Kellnern, der sich meist aber nur dann richtig lohnt, wenn ordentlich Trinkgelder fließt. Darüber hinaus gehören auch spezielle Promotion-Jobs in Fachgeschäften oder in der Fußgängerzone zu den Berufen, die am häufigsten von einer studentischen Aushilfskraft verrichtet werden. Auch als Messehostess, im Verkauf, als Taxifahrer oder als Nachhilfelehrer können sich Studenten oft einen sehr lukrativen Nebenverdienst erarbeiten.

Warum sind viele der klassischen Studentenjobs durch Corona weggebrochen und welche Auswirkungen hat dies für Studenten?

Corona hat die Arbeitswelt der Menschen nicht nur in Deutschland stark verändert. Durch den Lockdown sind viele berufliche Existenzen bedroht. Der soziale Stillstand und die Schließung zahlreicher Firmen hat dazu geführt, dass viele Unternehmen Personalentlassungen in Kauf nehmen mussten, um sich überhaupt über Wasser halten zu können. Diejenigen, die nicht entlassen werden mussten, waren bzw. sind nun teilweise im Home-Office tätig oder müssen in Kurzarbeit gehen. Für die Studenten hat dies selbstverständlich ebenfalls negative Folgen, denn kaum ein Betrieb war dazu in der Lage, Löhne und Gehälter für Aushilfen zu entrichten oder überhaupt vorschriftsgemäße Beschäftigungen anzubieten. Hinzu kommt, dass die meisten Studentenjobs stundenweise bezahlt werden. Je weniger Studenten also arbeiten, desto weniger Geld steht ihnen letzten Endes auch zur Verfügung. Viele junge Studierende sind somit in eine finanzielle Zwangslage geraten, die bei den meisten natürlich auch heute noch andauert. Nicht selten steht dann die Überlegung im Raum, ob es nicht doch besser wäre, das Studium abzubrechen.

Worauf kommt es bei einem Studentenjob von Zuhause aus an und welche Möglichkeiten gibt es?

Ein Job von Zuhause aus bietet Studenten selbstverständlich die Möglichkeit, trotz Corona-Pandemie unterbrechungsfrei für ein Unternehmen tätig zu sein, um so von einer höheren finanziellen Unabhängigkeit zu profitieren. Als besonders geeignet haben sich Tätigkeiten im Telefonmarketing oder bei Meinungsumfragen bewährt. Auch IT-Jobs wie Grafikdesigner oder Programmierer können in den meisten Fällen von einer studentischen Aushilfe von Zuhause aus erledigt werden. Darüber hinaus bietet es sich für kreative Menschen an, als freier Redakteur oder Übersetzer im Internet zu arbeiten, denn auch hier stehen die Verdienstchancen äußerst gut. Damit der Student die Aufgaben gewissenhaft auch aus dem Home-Office erledigen kann, sollten einige Aspekte in Bezug auf die Büroeinrichtung beachtet werden. So ist es wichtig, dass das nötige technische Equipment zur Verfügung steht. In den meisten Fällen wird ein PC ebenso benötigt, wie preiswerte Tintenpatronen für Drucker. Zudem muss sichergestellt sein, dass auch in den eigenen vier Wänden ein gesundes Arbeiten möglich ist. Stichwort: Ergonomie und Raumklima.

Wie findet man am einfachsten passenden Studentenjob?

Um einen geeigneten Studentenjob zu finden, stehe unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Ein Großteil der offenen Stellen findet man heutzutage in einer der zahlenreichen Jobbörsen im Internet. Hier können Bewerber nach bestimmten Branchen, Berufsbezeichnungen und Standorten suchen, sodass ausschließlich passende Jobs angeboten werden, die auch von Studenten zu besetzen sind. Darüber hinaus können Interessenten sich auch einfach initiativ bei einem Unternehmen vorstellen. Vor allem im Verkauf bieten viele Arbeitgeber einen kurzen Fragebogen, auf dem die persönlichen Daten des Bewerbers angegeben werden müssen. Eine schriftliche Bewerbung ist nur noch in seltenen Fällen tatsächlich nötig. Nicht zuletzt können private Kontakte auch heute noch viele berufliche Türen öffnen.

Über Redaktion

Schau mal

händchenhaltendes Paar als Symbol für die Firma , zu der man in einer Beziehung steht

Drei Gründe, warum ein duales Studium fast wie eine Beziehung ist

Jetzt Artikel vorlesen lassenDu bist am Überlegen, ob du dich nicht für ein duales Studium …



Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen