Home » Pascal Keller

Pascal Keller

Pascal hat zwar nicht alle Antworten auf das Leben als twentysomething, aber er versucht sie zu finden und damit die Welt zu erobern ;-) In der Zwischenzeit gibt er seine gesammelten Erfahrungen an junge Menschen weiter und hilft ihnen damit, mehr aus ihren Zwanziger zu machen. Vielleicht hilft er auch dir weiter. Erfahre mehr über Pascal und seine Arbeit auf www.pascalkeller.com

Wenn die Beziehung richtig schlechtes Timing hat

Wenn die Beziehung schlechtes Timing hat: Paar von hinten im Gegenlicht

Am Morgen meines letzten Tages versank die ganze Stadt im Regen. Es war ein Sonntagmorgen und der Kater meiner Abschiedsparty immer noch am Abklingen. Ich lag neben ihr, in ihrem 90 Zentimeter-Bett und es war in diesem Moment das kleinste Glück der Welt. Ich schaute sie an, während sie noch schlief und konnte nicht realisieren, dass wir beide bald Geschichte …

Weiterlesen

Selbstverwirklichung: Wo unser Drang nach MEHR enden sollte

Generation Selbstverwirklichung: Mädchen steht auf Bergspitze

Ich glaube, dass keine Generation vor uns einen so starken Drang zur Selbstverwirklichung hatte, wie unsere heutige Generation. Das liegt zum einen daran, dass es uns so gut geht, wie nie zuvor und zum anderen daran, dass keine andere Generation so stark in dem Glauben erzogen wurde, dass sie alles erreichen kann, wenn sie nur will. Und tatsächlich beobachte ich …

Weiterlesen

Das Studium – Früher Freifahrtschein, heute wertlos? – mit Karl Hacker von BMW

Nachgezeichneter BMW i8 mit der Frage, ob sich ein Studium heutzutage noch lohnt.

Karl Hacker, Personalleiter im BMW Werk Regensburg, sprach mit uns über seinen eigenen Karriereweg, die Möglichkeiten sich für BMW interessant zu machen und warum Freude am Arbeiten so wichtig ist. Herr Hacker, in unserer Gesellschaft ist der Gedanke „ohne Abitur und Studium kannst du keine Karriere mehr machen“ mittlerweile sehr verankert. Inwiefern stimmen Sie diesem Gedanken zu? Das muss man differenziert …

Weiterlesen

Wie Dankbarkeit dich zufriedener macht

Gratitude unlocks the fullness of life. It turns what we have into enough, and more. It turns denial into acceptance, chaos to order, confusion to clarity. It can turn a meal into a feast, a house into a home, a stranger into a friend. « (Melody Beattie) Letzte Woche ist etwas passiert, das meine Denkweise für immer verändert hat. Wie …

Weiterlesen

Wie die Generation Y Erfolg neu definiert

Erfolg neu definiert - von der Generation Y

Nach meinem Abi hatte ich eine Idee. Ich wollte studieren und arbeiten – gleichzeitig. Ich wollte Theorie und Praxis – gleichzeitig. Ich wollte herausstechen aus der Masse und meinen Lebenslauf bestmöglich aussehen lassen. Ich wollte besser sein, anders sein. Ich bewarb mich also für ein duales Studium und wurde genommen. Mit 19 Jahren fing ich an zu arbeiten und zu …

Weiterlesen

Leidest du an FOMO – Angst, etwas zu verpassen?

Sanduhr auf einer Zeitung zum Thema - FOMO, Angst etwas zu verpassen

FOMO. Während ich diese Zeilen tippe ist es Freitagabend, 21.13 Uhr. Alle meine WG-Mitbewohner sind zum Feiern ausgegangen und ich sitze hier alleine in meiner kleinen Studentenbude und schreibe diese Zeilen. Neben mir mein, frisch gebrühter Kaffee, ein Glas Wasser und natürlich mein Smartphone, das schon seit einer Stunde blinkt wie wild. Ich schaue bewusst nicht drauf, denn ich habe …

Weiterlesen

Die Viertelleben-Krise in den Zwanzigern

Ein Junge auf einer Brücke überlegt sich seine Möglichkeiten

Christoph, dein Nachbar, der in dem großen Familienhaus mit Garten neben dir wohnt, ist gerade 50 Jahre alt geworden. Du weißt das, weil seine Ehefrau Sonja vor knapp einem Monat eine große Überraschungsparty für ihn geworfen hat. Du erkennst es aber auch, weil Christoph seitdem seine Haar blond gefärbt hat, wieder Chucks trägt, anstatt einem Family Van nun ein Cabrio …

Weiterlesen

11 Gründe zu reisen, solange du noch in deinen Zwanzigern bist

11 Gründe zu reisen, solange du noch in deinen Zwanzigern bist

Gründe zu reisen gibt es viele. Ich nenne dir genau 11: Heute genau vor einem Jahr ging mein Flieger nach Mexiko. Ich lebte dort für 6 Monate in Aguascalientes in einer genialen Gastfamilie und arbeitete für AIESEC als sogenannter „Social Volunteer“ in zwei Projekten Es war das beste halbe Jahr meines Lebens. Ich lernte wunderbare Menschen kennen, entdeckte ein außergewöhnliches Land …

Weiterlesen

7 Wege, wie sich Freundschaften in den Zwanzigern verändern

Freundschaften in den Zwanzigern: Zwei Freundinnen stehen in der Nacht mit einer Lichterkette in der Hand

Während meiner ersten Studienzeit in Mannheim lernte ich viele, viele neue Menschen kennen. Wir gingen zusammen feiern und aßen nachts um halb 5 im McDonalds gemeinsam unsere Cheesburger. Wir lachten und wir grölten zusammen in der Straßenbahn. Heute – knapp 3 Jahre später – fällt es mir schwer, mich an die Namen und Geschichten dieser Menschen zu erinnern. Und das hat nichts mit …

Weiterlesen

Auf das Alleinsein!

Ein Paar als Gegenteil zum Alleinsein

Um mich herum hunderte singende und tanzende Menschen. Bierkrüge klatschen aneinander und die Freude schwappt über. Wasen Baby! Ich bin dabei. Tanze mit. Gröhle, feiere, lache. „Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit…die Krüge hoch!“ Die zwei Liter Bier in meinem Körper drücken auf meine Blase und, als ich mir meinen Weg zum Klo freidrücke und den ganzen Trubel von außen …

Weiterlesen